64560

Experten: AMD hat Potenzial für 40 Prozent Marktanteil

29.06.2013 | 09:05 Uhr | Christian Löbering

Die verstärkten Aktivitäten von Intel, sein Image als technische Speerspitze der Industrie wieder aufzupolieren, zeigen sich auch an der Tatsache, dass der ursprünglich erst für kommendes Jahr avisierte Quad-Core-Prozessor (= ein Prozessor mit vier CPU-Kernen) mit dem Codenamen Kentsfield nach allerdings unbestätigten Informationen aus dem Hause Intel bereits zum Weihnachtsgeschäft 2006 auf den Markt gehievt werden soll.

Um sich wieder als Technologieführer darstellen zu können - eine Position, die AMD Intel zuletzt insbesondere mit seiner Opteron-Prozessorfamilie streitig gemacht hat -, sollte Intel allerdings keine Flops erleben wie vor kurzem. Da wurden nämlich erhebliche Probleme in den "Centrino"-Prozessoren entdeckt. Das sind CPUs, die insbesondere auf die Bedürfnisse von Notebooks zugeschnitten sind. In Treibern und Software für einige WLAN-Komponenten dieser Chips klaffen erhebliche Sicherheitslücken . (jm)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
64560