2466751

Ex-Twitter-Mitarbeiter wegen Spionage angeklagt

07.11.2019 | 13:31 Uhr | Denise Bergert

Ehemalige Twitter-Mitarbeiter wurden in den USA wegen Spionage angeklagt. Sie sollen für Saudi-Arabien Informationen über Regime-Kritiker beschafft haben.

Vor einem Bezirksgericht in San Francisco hat die US-Justizministerium in dieser Woche Spionage-Vorwürfe gegen zwei ehemalige Mitarbeiter des Micro-Blogging-Dienstes Twitter erhoben. Laut der Anklage sollen die beiden Männer ihre Stellung bei dem Unternehmen missbraucht haben, um auf Account-Daten von saudi-arabischen Regime-Kritikern zuzugreifen. Der dritte Angeklagte ist der Chef einer Marketingagentur aus Saudi-Arabien. Er soll von der saudi-arabischen Regierung beauftragt worden sein, Twitter-Mitarbeiter zu Spionage-Zwecken anzuwerben. Bei deren Anleitung soll er als Mittelsmann fungiert haben.

Wie der Nachrichtensender CNN berichtet , wurde einer der beiden Ex-Twitter-Mitarbeiter in dieser Woche in Seattle verhaftet. Die beiden anderen sollen sich derzeit in Saudi-Arabien aufhalten. Der Anklageschrift zufolge sollen die beiden Twitter-Mitarbeiter zwischen 2013 und 2015 für das US-Unternehmen tätig gewesen sein. Für ihre Spionage-Dienste sollen sie unter anderem eine teure Uhr und 300.000 US-Dollar bekommen haben. Von der angeblichen Ausspähung seien tausende Twitter-Nutzer betroffen gewesen, darunter auch ein bekannter Journalist mit mehr als einer Million Followern.

PC-WELT Marktplatz

2466751