2540389

Ex-Sony-Mitarbeiter erwartet PS5 Pro eher als gedacht

13.10.2020 | 16:36 Uhr | Michael Söldner

Eine verbesserte Version der Playstation 5 könnte schon Ende 2022 in den Handel kommen, denkt ein Ex-Sony-Mitarbeiter.

Drei Jahre nach dem Verkaufsstart der Playstation 4 brachte Sony mit der PS4 Pro eine leistungsstärkere Konsole auf den Markt. Auch von der für November angekündigten PS5 dürfte es früher oder später ein verbessertes Modell geben. Nach Ansicht von Chris Grannell, ehemaliger Game Designer bei Sony, dürfte die PS5 Pro eher kommen als gedacht. Auf Twitter teilte Grannell mit, dass eine PS5 Pro sicherlich kommen werde – und deutlich früher als die Leute denken. Anstelle einer Veröffentlichung im Jahr 2023, also drei Jahre nach dem Standard-Modell, könnte die Playstation 5 Pro schon zum Weihnachtsgeschäft 2022 erscheinen.

Welche Änderungen Sony an der verbesserten Konsole vornehmen könnte, ist allerdings noch komplett unklar. Wahrscheinlich dürfte sich der Hersteller für eine schnellere Kombination aus CPU und GPU entscheiden und auch eine größere SSD verbauen. Gut möglich, dass auch VR-Spiele von einem solchen Upgrade profitieren würden. Noch hält sich Sony allerdings sehr bedeckt, was die Zukunft von VR auf der Playstation 5 angeht. Zwar sei die alte VR-Hardware mit der neuen Konsole grundsätzlich kompatibel. Zur Nutzung alter Spiele ist jedoch weiterhin die Kamera der PS4 nötig, die PS5-Kamera ist nicht mit PSVR kompatibel. Zum Anschluss der alten Kamera ist allerdings ein Adapter notwendig, den Sony kostenlos zur Verfügung stellen will. Doch wie Nutzer an den Adapter kommen, bleibt offen. Neue VR-Spiele, die von der Zusatzleistung der PS5 profitieren, wurden ebenfalls noch nicht angekündigt. Und auch zum schon länger durch die Gerüchteküche geisternden PSVR 2 hat sich Sony noch nicht geäußert.

MediaMarkt und Saturn stornieren PS5-Vorbestellungen

PC-WELT Marktplatz

2540389