2473657

Escobars Bruder bringt faltbares Smartphone in Handel

06.12.2019 | 07:29 Uhr | Michael Söldner

Mit einem neuen Falt-Smartphone sowie einer Sammelklage will der Bruder des Drogenbarons Apple unter Druck setzen.

Der Bruder des kolumbianischen Drogenbarons Pablo Escobar ist mittlerweile schon 71 Jahre alt. Dennoch ist Roberto Escobar aktuellen Trends dicht auf den Fersen. Mit dem Escobar Fold 1 präsentiert Roberto Escobar nun ein faltbares Smartphone für 349 US-Dollar, welches sich bei Bedarf zu einem Tablet aufklappen lässt. Ausgestattet ist das Escobar Fold 1 mit einem Snapdragon 855, einem AMOLED-Bildschirm mit 7,8 Zoll sowie zwei Kameras mit 16 und 20 Megapixeln. In Anbetracht der hohen Preise von ähnlichen Geräten, die teils für über 2000 Euro angeboten werden, erscheint das Fold 1 als regelrechtes Schnäppchen.

Ziel von Roberto Escobar ist es laut Digital Trends, mit seinem Smartphone Apple zu besiegen. Das Smartphone sei zudem „unzerstörbar“, es könne nicht zerbrechen, weil das Display aus Kunststoff bestehe. Neben dem Modell mit 128 GB für 349 gibt es auch ein Modell mit 512 GB für 499 US-Dollar. Die erste Lieferung soll jedoch auf 100.000 Geräte begrenzt sein. Der Werbespot für das Escobar Fold 1 stellt nackte Haut in den Vordergrund, zeigt aber auch das klappbare Smartphone. Weiterhin hat Roberto Escobar eine Sammelklage gegen Apple angestoßen, die Apple den Verkauf von wertlosen und überteuerten Geräten vorwirft. Für das ab dem 6. Januar 2020 laufende Verfahren habe er schon fast eine Million US-Dollar ausgegeben. 

TCL zeigt doppelt faltbares Smartphone

PC-WELT Marktplatz

2473657