47470

Ersteinrichtung

08.11.2007 | 19:11 Uhr |

Bei der Ersteinrichtung nehmen beide Geräte unerfahrene Anwender durch einen Assistenten an die Hand. Bei der Fritzbox ist dieser zweigeteilt: Den Anfang macht eine bebilderte Anleitung, die von CD startet und Schritt für Schritt die Steckverbindungen erklärt. Im Anschluss leitet sie den Anwender an die Konfiguration im Web-Browser weiter. Dort übernimmt ein Einrichtungsassistent, der durch die wichtigsten Einstellungen führt. Bei der Eingabe des DSL-Benutzernamens und der Einrichtung der VoIP-Accounts kann der Anwender nicht viel falsch machen, da für die wichtigsten Provider Voreinstellungen existieren. Die Ersteinrichtung kann über LAN oder WLAN durchgeführt werden. Der standardmäßige WPA-WLAN-Schlüssel ist auf die Unterseite der Box aufgedruckt.

Bei der Horstbox erklärt die Bedienungsanleitung, wie man die LAN-Verbindung zwischen PC und Gerät herstellt und die browserbasierte Konfiguration aufruft. Alle weiteren Steckverbindungen erklärt der darin enthaltene Assistent in Form von Text und Bildern, der auch die wichtigsten Einstellungen abfragt. Beim Benutzernamen für den DSL-Zugang wird der Anwender etwas allein gelassen. Denn der Username muss providerabhängig in einer ganz bestimmten Form eingegeben werden - bei T-Online zum Beispiel so: <Anschlusskennung><T-Online-Nummer>#0001@t-online.de. Im elektronischen PDF-Handbuch steht dies zwar beschrieben - ein Hinweis darauf im Konfigurationsmenü der Box fehlt jedoch. Auch beim Einrichten der VoIP-Accounts fehlen Voreinstellungen. So muss der Anwender die Namen der SIP-Server selbst bei seinem Provider erfragen oder aus seinen Anmeldeunterlagen heraussuchen.

Wenn man weiß, dass der standardmäßige WLAN-Schlüssel auf dem Typenschild der Box aufgedruckt ist, kann man sich mit der Horstbox auch direkt nach dem Auspacken per WLAN verbinden. Einen Hinweis darauf liefert das Handbuch jedoch nicht.

Zwischenfazit: Beide Boxen helfen Einsteigern mit Assistenten bei der Einrichtung. Die Fritzbox hat hier allerdings durch die vordefinierten Provider-Angaben knapp die Nase vorn. Sie führt mit 4:2 .

PC-WELT Marktplatz

47470