2539985

Erste "Pleite" für Amazon Game Studios - Crucible eingestellt

12.10.2020 | 15:23 Uhr | Denise Bergert

Nur wenige Monate nach dem Release wird das Free-to-Play-Spiel von Amazon im November wieder eingestellt.

Wie Amazon in dieser Woche in einem Blogbeitrag mitteilt , wird das Actionspiel "Crucible" noch in diesem Jahr wieder eingestellt. Am 9. November 2020 will der Entwickler die Server des Free-to-Play-Spiels abschalten. Das Team sieht eigenen Angaben zufolge keine "gesunde, nachhaltige Zukunft" für "Crucible". Amazon Games verspricht allen Spielern die Rückerstattung ihrer bereits getätigten Käufe. Nähere Details dazu erläutert der Entwickler auf seiner Support-Website .

Ingame-Käufe in "Crucible" wurden mittlerweile bereits deaktiviert. In den nächsten Monaten will Amazon Games einen letzten Playtest und eine Community-Feier im Spiel abhalten. Im Anschluss soll das Matchmaking deaktiviert werden. Bis zum 9. November soll jedoch noch die Erstellung eigener Spiele über die "Custom Game"-Option möglich sein. Mit der Schließung der "Crucible"-Server und der Einstellung des Spiels wird das Entwickler-Team von Relentless auf andere Amazon-Spiele wie "New World" aufgeteilt.

Amazons erstes PC-Spiel legte zum Launch am 20. Mai 2020 einen holprigen Start hin. Viele Bugs und Fehler verhagelten den ersten Spielern den Spaß. Als Reaktion schickte Amazon den Titel Anfang Juli zurück in die geschlossene Beta-Phase . Der Verkauf über Steam wurde damit gestoppt. Wer mitspielen wollte, musste seit Juli eine Aufnahme in die Beta beantragen.

PC-WELT Marktplatz

2539985