2508419

Epic: SSD in PS5 ist PC-Hardware überlegen

18.05.2020 | 16:44 Uhr | Michael Söldner

Die in der PS5 verbaute SSD ist nach Ansicht von Epic Games der aktuellen PC-Hardware deutlich voraus.

Mit leistungsstarker Hardware und frischer Technik will Sony in der Playstation 5 neuartige Spielerlebnisse ermöglichen. Epic Games bewies mit einer Demo der Unreal Engine 5 erst in der vergangenen Woche, welche neuen Features die Hardware der PS5 erlaubt. Doch nicht nur die Grafik-Power scheint bei Entwicklern gut anzukommen, auch die verbaute SSD soll einen entscheidenden Anteil an der Leistungsfähigkeit der PS5 haben. Nach Angaben von Epic-Chef Tim Sweeny könne die NVMe-SSD in der PS5 mit 5,5 GB pro Sekunde Daten schneller liefern als die meisten aktuellen PCI Express-4.0-Laufwerke. Noch wichtiger sei aber die zugrundeliegende Architektur der Playstation 5.

Im Gegensatz zu PCs, bei denen der Datentransfer von der SSD zum Videospeicher durch den Treiber oder eine Software-Dekomprimierung ausgebremst werde, sei der Transfer dieser Daten auf der PS5 deutlich effizienter. Durch niedrige Latenzen können die Daten noch schneller in den Grafikspeicher wandern. Dadurch lassen sich sehr hoch aufgelöste Texturen nutzen, die den Video-RAM allein ansonsten überfordern würden. Auch Microsoft hätte diese Aspekte bei der Xbox Series X beachtet. Dadurch könnte sich Gaming auf dem PC mittelfristig ebenfalls verändern. Durch Techniken wie Hardware-Dekomprimierung, Sampler Feedback Streaming oder die DirectStorage API ließen sich SSDs auch auf dem PC bald schneller ansprechen.

Playstation 5: Alles zur Hardware-Power, DualShock5 und Raytracing

PC-WELT Marktplatz

2508419