2565070

Epic Games Store: 103 kostenlose Spiele im Wert von 2.400 Dollar in 2020

01.02.2021 | 16:39 Uhr | Michael Söldner

Der Epic Games Store will sich als Alternative zu Steam mausern, dabei spielen Gratis-Games weiter eine große Rolle.

Der Epic Games Store muss sich als relativ neue Vertriebsplattform für Spiele erst noch beweisen und gegen die Übermacht von Steam antreten. Dies war den Betreibern im vergangenen Jahr viel Wert. Aus dem Jahresrückblick des Anbieters geht hervor, dass jeder Spieler 103 kostenlose Spiele angeboten bekommen hat, die einem Wert von 2.400 US-Dollar entsprechen. Die regelmäßig angebotenen Gratis-Spiele sollen neue Kunden anlocken und Mitglieder des Dienstes erneut auf das Angebot hinweisen. Diese Rechnung ging offenbar auf: Laut Betreiber hat der Epic Games Store mittlerweile 160 Millionen Mitglieder. Mit 31,3 Millionen täglich aktiven Nutzern konnte ebenfalls ein Anstieg auf 192 Prozent des Vorjahreswertes erreicht werden. 

Die Zunahme an Nutzern führte laut Bericht auf zu einer Zunahme bei Einkäufen und Spielzeit: Über 700 Millionen US-Dollar wurden im Jahr 2020 von Spielern ausgegeben, die Spielzeit stieg um 70 Prozent auf 5,7 Milliarden Stunden an. Auch 2021 will der Epic Games Store für Spieler noch attraktiver werden. Dazu sollen neue Entwickler gewonnen werden. Auch das Angebot an Spielen soll weiter ausgebaut werden. Während es im Jahr 2019 nur 190 Spiele gab, ist dieser Wert im Jahr 2020 auf 471 angestiegen. An den kostenlosen Gratis-Spielen wollen die Betreiber weiter festhalten. Zu den beliebtesten Spielen des Jahres 2020 gehörten „Assassin‘s Creed Valhalla“, „Fortnite“, „Snow Runner“, „Godfall“, „Boderlands 3“, „Satisfactory“, „Rocket League“, „Tony Hawks Pro Skater 1+2“, „GTA 5“ sowie „Rogue Company“. Für 2021 sind neben Verbesserungen der Wunschliste auch eine Überarbeitung sozialer Funktionen sowie der Erfolge und Spielerprofile geplant.

Kostenloses Game im Epic Games Store: Plattformer im Pixelstil

PC-WELT Marktplatz

2565070