2441926

Emily Hartridge: YouTuberin stirbt bei E-Scooter-Unfall

15.07.2019 | 15:15 Uhr | Denise Bergert

Die TV-Moderatorin und YouTuberin Emily Hartridge ist am vergangenen Wochenende in London tödlich verunglückt.

Elektrisch betriebene Tretroller – sogenannte E-Scooter – haben in Großbritannien ein erstes Todesopfer gefordert. Wie heute bekannt wurde, ist am vergangenen Freitag die YouTuberin und TV-Moderatorin Emily Hartridge tödlich verunglückt . Die 35-Jährige war mit ihrem E-Scooter am Vormittag im Londoner Stadtteil Battersea unterwegs und wurde in einem Kreisverkehr von einem Lastwagen erfasst. Sie erlag ihren Verletzungen.

Im Gegensatz zu Deutschland, wo E-Scooter seit rund einem Monat auf Radwegen und der Fahrbahn zugelassen sind , sind die E-Tretroller auf öffentlichen Straßen und Wegen in Großbritannien verboten. Doch nicht alle Briten halten sich an dieses Verbot. Der Kreisverkehr, in dem Hartridge ums Leben kam, wurde 2015 neu gestaltet, um Radfahrer vom Auto-Verkehr zu trennen. Viele Bürger kritisierten jedoch die Verkehrsführung als zu verwirrend. Bereits im vergangenen Jahr war dort ein Radfahrer ums Leben gekommen, weil er wie Hardtridge von einem Lastwagen erfasst wurde.

Hartridge gilt als einer der ersten Social-Media-Stars in Großbritannien. Die junge Frau wurde vor sieben Jahren mit ihren „10 Reasons Why...“-Videos auf YouTube berühmt. Sie zählte kurz vor ihrem Tod fast 350.000 Abonnenten und trat gelegentlich als Moderatorin im Fernsehen auf.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

2441926