2467093

Elektro-Auto: VW startet heute Batterie-Produktion für ID.-Familie

08.11.2019 | 14:25 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

VW hat heute in Braunschweig die Serienfertigung der MEB-Batteriesysteme unter anderem für den neuen ID.3 gestartet.

Volkswagen Group Components hat laut Unternehmensangaben in Braunschweig heute die Serienfertigung der MEB-Batteriesysteme für die künftigen Elektro-Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns offiziell gestartet. Nach dem komplettem Hochlauf soll die neu errichtete Fertigungshalle, ausgestattet mit größtenteils vollautomatischer Produktionstechnik, das neue Herz der Batteriesystemproduktion im Braunschweiger Werk von VW werden. Auf über 40.000 Quadratmetern werden hier jährlich bis zu einer halben Million Batteriesysteme entstehen. Sie sind vorgesehen für Fahrzeuge auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) des Volkswagen Konzerns, wie zum Beispiel den neuen ID.3 der Marke Volkswagen. Eine Die Entwicklung des Batteriesystems inklusive Hard- und Software erfolgte ebenfalls am Standort Braunschweig, wie VW erklärt.

Bis zu 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen hier in der Produktion im Einsatz sein. Sie stammen zum großen Teil aus den Reihen von VW und wurden mittels Schulungen und Qualifizierungen für den Einsatz im Hochvoltbereich vorbereitet.

Der Standort Braunschweig produziert Batteriesysteme in drei Varianten: eine große Batterie (77 kWh netto), eine mittlere (58 kWh netto) und eine kleinere Batterie (45 kWh netto). Vorgesehen sind die Systeme für die MEB-Fahrzeuge des Konzerns, wie zum Beispiel dem neuen ID.3.

Für das Batteriegehäuse sind zwei Fertigungslinien im Einsatz, die größtenteils vollautomatisch produzieren. Hier kommen neueste Schweiß-, Klebe- und Abdichtungstechniken zum Einsatz. Diese Gehäuse werden anschließend mit den Zellmodulen und einer Steuereinheit zu den eigentlichen Batteriesystemen zusammengefügt. Mehrere Inline-, Dichtigkeits- und End-of-Line-Prüfstände sollen eine gleichbleibende Qualität sicher stellen. Die Hard- und Software für diese Prüfstände hat der Standort selbst entwickelt. Über 300 Millionen Euro wurden insgesamt in den Neubau investiert.

Die VW-Batterien-Fertigung in Braunschweig ist nicht mit der geplanten VW-Batteriezellenfertigung in Salzgitter zu verwechseln. Diese ist sozusagen eine Ebene tiefer angesiedelt und in Deutschland etwas exotisches: VW startet eigene Batteriezellen-Fabrik in Salzgitter.

Gerücht: VW könnte bei Tesla einsteigen

VW stellt ID.3 vor: Der Nachfolger von Käfer und Golf

ID.3: So sitzt man im neuen Elektro-Auto von VW

VW ID.3: 3 Hochleistungs-PCs und Microsoft-Azure-Cloud





PC-WELT Marktplatz

2467093