206008

Einzelne Farbbereiche anpassen

02.12.2005 | 10:21 Uhr | Arne Arnold

Nachdem Sie die dunklen und hellen Farbwerte mit der Histogrammfunktion angepasst haben, kommt es manchmal vor, dass einzelne Farbbereiche des Bildes noch nicht passen: Sie können entweder schon zu dunkel sein oder noch nicht dunkel genug.

Es lassen sich aber auch diese einzelnen Farbbereiche manipulieren. Dafür müssen Sie erstens den Helligkeitswert für den unstimmigen Bereich ermitteln und ihn zweitens mit der Kurven-Funktion anpassen.

2. Schritt: Helligkeitswert ermitteln
Sie ermitteln den Helligkeitswert etwa mit der Pipette (auch Farbwähler genannt). Klicken Sie mit der Pipette auf eine Stelle im Bild, die Sie dunkler oder heller sehen wollen: Auf unserem Bild haben wir das an der oval gekennzeichneten Stelle gemacht, denn diese Stelle wollen wir noch etwas abdunkeln. In den Materialeigenschaften lesen Sie den Helligkeitswert ab: Auf unserem Bild mit einem Rechteck markiert. Der Wert beträgt hier 51.

3. Schritt: Helligkeitswert anpassen
Nun wissen Sie, dass Sie die Helligkeitswerte um die 50 verändern wollen. Im Bild passen Sie die Werte über die Kurven-Funktion an. Damit lassen sich einzelne Helligkeitsbereiche manipulieren. Den Befehl „Kurven“ finde Sie meist unter dem Befehl „Histogramm“. Wenn nicht, hilft das Handbuch weiter.

Die Kurven-Funktion zeigt eine Diagonale, die von 0 hinauf zu 255 reicht. Wir ändern unsere Kurve so, dass die Werte um 50 (Input) auf 30 (Output) sinken. Das Programm würde aber auch alle anderen Werte verändern. Sie erkennen das an der nun elastischen Kurve. Darum fügen wir einen weiteren Änderungspunkt ein. Er sorgt dafür, dass der mittlere Helligkeitswert - Input 126 - unverändert bleibt - also als Output auch 126 hat. Das wirkt sich dann auch auf die umliegenden Werte aus.

Der Vergleich von vorher und nachher zeigt auch hier eine Verbesserung – wenn auch nicht mehr so drastisch wie nach der Histogrammanpassung.

PC-WELT Marktplatz

206008