17952

Einfachere Handhabung der Kabel

28.10.2002 | 15:55 Uhr |

Auch die Kabel selbst sind einfacher in der Handhabung. Durch die serielle Datenübertragung sind statt der bisher üblichen 40- oder 80-adrigen Kabel nur noch 2 Aderpaare nötig, die im Stecker durch insgesamt 3 Masseanschlüsse abgeschirmt werden. Das Kabel ist somit kaum größer als ein Lautsprecherkabel, sehr flexibel und darf bis zu einem Meter lang sein. Eine Terminierung entfällt, da es sich bei Serial-ATA nicht mehr um ein Bussystem, sondern um eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung handelt.

Der Serial-ATA-Stecker ist verpolungssicher, genauso wie der neue Stromanschluss, der etwas breiter ausfällt als der bekannte. Der Stromstecker ist jetzt allerdings 15-polig, dafür ist die Platte Hot-Plug-fähig, lässt sich also bei eingeschaltetem PC tauschen.

Serial-ATA ist unterm Strich deutlich platzsparender als das bisherige EIDE, was für eine bessere Durchlüftung des PC-Gehäuses sorgt. Noch ein Plus: Serial-ATA-Platten im 2,5-Zoll-Format haben identische Anschlüsse und lassen sich im PC künftig ohne umständliche und teure Adapter verwenden.

PC-WELT Marktplatz

17952