64468

Ein Infosys-Urgestein geht in den Ruhestand

21.08.2006 | 11:00 Uhr | Christian Löbering

Vor seiner größten Herausforderung stand Infosys im Jahr 1995, als Murthy und seine Mannschaft von General Electric (GE) geforderte knallharte Vertragsbedingungen zu einem Zeitpunkt ablehnten, als das Geschäft mit dem US-Konzern 25 Prozent vom Umsatz und acht Prozent vom Gewinn von Infosys ausmachten.

"Ich bin sehr froh darüber, dass alle hart gearbeitet und sichergestellt haben, dass wir dieses Business mit besserem Geschäft ersetzen. Das war gewiss eine sehr, sehr schwierige Zeit; letzten Endes haben aber Teamwork, Überzeugung und Vertrauen gesiegt", bilanziert Murthy.

Infosys, auf dessen Kundenliste sich unter anderem ABN Amro Holding und Airbus finden, wurde 1999 als erstes indisches Unternehmen an der US-amerikanischen Hightech-Börse Nasdaq gelistet. Der Konzern beschäftigt derzeit 58.000 Mitarbeiter und rangiert ganz knapp hinter Tata Consultancy Services (TCS), Indiens größtem Software-Exporteur. (tc)

PC-WELT Marktplatz

64468