2160290

Eigener Webbrowser für Gear VR

02.12.2015 | 15:05 Uhr |

Samsung hat den Browser Samsung Internet entwickelt, der auch mit einer VR-Brille verwendet werden kann.

In Kürze will Samsung im Oculus Store einen Webbrowser anbieten, der besonders gut mit einer VR-Brille genutzt werden kann. Die Samsung Internet getaufte App arrangiert Webseiten in schwebenden Fenstern. Die Auswahl erfolgt durch eine Kopfbewegung.

Auch Texteingaben sind mit dem Browser möglich. Diese können wahlweise per Sprachkommando erfolgen oder über eine eingeblendete Tastatur per Kopfbewegung eingetippt werden. Lesezeichen lassen sich ebenfalls ablegen.

Kurz erklärt: Augmented und Virtual Reality

Für das Anschauen von Videos ist Samsung Internet ebenfalls gut geeignet. Wenn es sich um 360-Grad-Videos handelt, schaltet die App automatisch in eine Ansicht für VR-Brillen zum Umschauen in der Szenerie. Die Beta-Version von „Samsung Internet for Gear VR“ soll in wenigen Stunden im Oculus Store als Gratis-Download angeboten werden.

Virtual-Reality-Brillen sind "the next big thing". Egal ob Samsung, HTC, Sony oder Google, beinahe jeder große Hersteller eifert der Oculus Rift nach und bringt ein eigenes Virtual-Reality-Headset auf den Markt. Doch wo liegen die Unterschiede zwischen den Modellen? Was bringt die Zukunft und wie passt Microsofts Hololens dort hinein? Mehr dazu in unserer neusten Tech-up-Folge.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2160290