2424484

Eigene Game-Boy-Spiele mit GB Studio erstellen

23.04.2019 | 15:48 Uhr | Michael Söldner

Mit dem kostenlosen Programm GB Studio kann jeder Retrofan ohne Vorkenntnisse eigene Game-Boy-Spiele entwickeln.

Das kostenlose Programm GB Studio ermöglicht die Entwicklung eigener Spiele im Stile des legendären Game Boy. Die Retrospiele in 2D-Optik erfordern dabei keinerlei Programmierkenntnisse. GB Studio setzt dabei auf ein einfaches Bedienkonzept: Objekte werden per Klick in der Welt platziert, ihnen lassen sich bestimmte Routen oder Bewegungen zuweisen. Zwar lassen sich keine sehr komplexen Spiele mit dem Tool erstellen, für einfache Adventures reichen die Möglichkeiten aber aus.

Die Ergebnisse lassen sich wahlweise als ROM-Datei ausgeben und funktionieren dadurch in der Theorie auf jedem Game Boy. Alternativ zur Speicherung im ROM-Format können die eigenen Spiele auch als Web-App abgelegt werden. Die dadurch erzeugte HTML5-Seite sollten auf jedem Smartphone funktionieren. Damit werden die am heimischen Rechner erstellten Spiele wieder mobil. In Zukunft wollen die Entwickler noch komplexere Spielideen unterstützen, Kämpfe in ihre Spiele einbauen und sogar Farbe soll irgendwann Einzug halten. Bis dahin erscheinen die Spiele in der vom Game Boy gewohnten Monochrom-Optik. Der Download von GB Studio steht aktuell für Windows, MacOS und Linux (Ubuntu, Fedora) zur Verfügung. Auf der Herstellerseite finden sich zudem zahlreiche Anleitungen für die ersten Schritte mit GB Studio.

Emulator: Pi Zero im Game-Boy-Gehäuse

PC-WELT Marktplatz

2424484