2497956

Edge-Browser erhält vertikale Tabs und mehr Neuerungen

31.03.2020 | 14:41 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft gibt einen Ausblick auf die geplanten Neuerungen für den Edge-Browser. Und da sind spannende Funktionen bei.

Der auf der Chromium-Engine basierende Edge-Browser von Microsoft ist seit Mitte Januar 2020 erhältlich und wird regelmäßig mit Updates versorgt. Dabei kommen von Microsoft-Entwicklern nicht nur Verbesserungen für die offene Chromium-Engine, sondern es werden auch speziell Funktionen für Edge entwickelt, mit denen sich der Browser von der starken Konkurrenz abheben soll. In einem Blog-Beitrag stellt Microsoft aktuell die demnächst geplanten Neuerungen vor.

Betont wird dabei, welche wichtige Rolle Browser bei der aktuellen Coronakrise spielen, um den Nutzern die Möglichkeit zu geben, sich im Internet zu informieren und zu arbeiten. Mit diversen Neuerungen will Microsoft die Nutzer dabei unterstützen, produktiver, schneller und auch bequemer mit dem Edge-Browser surfen zu können.

Bereits jetzt gilt: Microsoft Edge ist der einzige Browser, mit dem Inhalte von Netflix unter Windows 10 in 4K und mit Dolby Audio und/oder Dolby Vision angeschaut werden können. Ermöglicht wird dies durch eine Partnerschaft von Microsoft mit Netflix.

Geplant sind in den nächsten Wochen und Monaten daher die folgenden Neuerungen:

  • In Edge können künftig die Tabs auch vertikal an der linken Seite angeordnet werden. Das soll vor allem für mehr Übersicht sorgen, wenn viele, viele Tabs geöffnet sind und der Tab-Titel in der traditionell horizontalen Tab-Anordnung kaum noch zu erkennen ist.

  • Das Kopieren von Website-Inhalten wird intelligenter: Über "Smart Copy" werden die zu kopierenden Inhalte analysiert und dann beim Einfügen in einer besseren Form als bisher hinzugefügt. So können einfach Tabellen von einer Website in eine Mail oder ein Dokument kopiert werden.

  • Über "Sammlungen" können Nutzer diverse Websites zu einem Thema (etwa einer Recherche, einem geplanten Kauf oder einer Reise) an einer Stelle sammeln und mit anderen Nutzern zu teilen. Diese Funktion erhält Verbesserungen und wird auch in die mobile Edge-Version implementiert.

  • Der Tracking-Schutz wird erweitert und soll die Privatsphäre der Nutzer noch besser schützen.

  • Edge warnt Nutzer, falls eines ihrer im integrierten Passwort-Manager gespeichertes Passwort, bei einem Leak auftaucht. Dazu integriert Microsoft in Edge den Password Monitor, Im Falle eines Leaks wird der Nutzer dann von Edge aufgefordert, sein Passwort zu ändern.

  • Der private Surfmodus "InPrivate" wird erweitert. Bei "InPrivate Bing" landen künftig auch Bing-Surfanfragen nicht automatisch im Suchverlauf des Nutzers. Insider dürfen "InPrivate Bing" bereits ausprobieren.

  • Mit "Give with Bing" können die bei der Nutzung von Bing ergatterten Microsoft Rewards-Punkte für einen guten Zweck spenden.

Weitere Infos zum Thema Edge:

beitrag_id link 2480223 Microsoft Edge (Chromium): Jetzt hier zum Download

beitrag_id link 1956635 Im Test: So schnell ist der neue Edge (Chromium)

PC-WELT Marktplatz

2497956