Channel Header
2526480

E Ink zeigt faltbaren E-Reader

10.08.2020 | 15:02 Uhr | Denise Bergert

Die The E Ink Corporation forscht sei einiger Zeit an faltbaren E-Ink-Displays und zeigte einen aktuellen Prototypen.

Nachdem faltbare Displays mittlerweile Einzug in den Smartphone-Markt halten, könnten sie möglicherweise auch bald für E-Reader Realität werden. The E Ink Corporation - der Hersteller hinter der E-Ink-Technik, die in fast jedem E-Reader zum Einsatz kommt - forscht bereits seit einiger Zeit an faltbaren E-Ink-Bildschirmen.

Bereits im Juni hatte E Ink einen E-Reader-Prototypen für faltbaren Display präsentiert, in dieser Woche folgt eine verbesserte Version, an die das Magazin GoodEReader.com exklusiv Hand anlegen durfte. Durch die Falt-Technik fühlt sich der Prototyp für den Nutzer mehr an wie ein echtes Buch, als herkömmliche E-Reader. Der fast quadratische Bildschirm bietet Platz für die Anzeige von zwei digitalen Buchseiten. An Bord sind außerdem zwei Lightbars für die Beleuchtung, fünf physische Knöpfe und Wacom-Technik, über die der faltbare E-Reader auch als Notizbuch genutzt werden kann. Im nächsten Entwicklungsschritt soll die Gehäusegröße des E-Reader-Prototypen reduziert werden. Wann es der faltbare E-Reader zur Marktreife schaffen wird, ist allerdings noch unklar.

PC-WELT Marktplatz

2526480