2512225

E-Autos: Alle Tankstellen sollen Ladepunkte erhalten

05.06.2020 | 14:31 Uhr | Denise Bergert

Im Rahmen des Konjunkturpakets sollen Lademöglichkeiten für E-Autos an allen deutschen Tankstellen installiert werden.

In dieser Woche hat die Bundesregierung ein 130 Milliarden Euro schweres Konjunkturprogramm beschlossen, das neben der Wirtschaft auch die E-Mobilität in Deutschland ankurbeln soll. 2,5 Milliarden Euro investiert der Bund dabei in den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Um den potenziellen Käufern die Angst vor der beschränkten Reichweite von E-Autos zu nehmen, sollen alle Tankstellen in Deutschland verpflichtet werden, Ladepunkte auszubauen und zur Verfügung zu stellen. Weitere Ladepunkte sollen auch an Krankenhäusern, Kitas und Sportplätzen gebaut werden. Die Regierung will außerdem das Bezahlsystem an den Ladesäulen vereinheitlichen.

Soziale Dienste und das Handwerk sollen außerdem bestärkt werden, ihre Flotten auf E-Fahrzeuge umzustellen. Dafür plant der Bund das Flottenaustauschprogramm Sozial & Mobil sowie ein ähnliches Programm für Handwerker. Außerdem geplant ist eine Kaufprämie für E-Autos. Bis Ende 2021 will der Bund seinen Anteil an der Umweltprämie verdoppeln. Der Kaufbonus steigt dabei auf bis zu 9.000 Euro, wenn beispielsweise ein neues E-Auto für einen Netto-Preis von 40.000 Euro angeschafft wird. Weitere Vergünstigungen soll es im Konjunkturpaket bei der Dienstwagensteuer, bei der Abschreibung von E-Auto-Flotten sowie bei der Umstellung bei Euro-3- und Euro-4-LKW auf die Schadstoffklasse Euro 6 geben.

PC-WELT Marktplatz

2512225