2504112

Drohne: DJI stellt Mavic Air 2 vor

28.04.2020 | 15:28 Uhr | Denise Bergert

Die neue DJI-Drohne bietet einen größeren Kamera-Sensor, mehr Akkulaufzeit und einen überarbeiteten Controller.

Der chinesische Hersteller DJI hat heute mit der Mavic Air 2 sein neuestes Drohnen-Modell enthüllt. Das Gadget bietet im Vergleich zum Vorgänger-Modell einen größeren Kamera-Sensor, der einen halben Zoll misst und eine Auflösung von 48 Megapixeln bietet.

Standardmäßig nimmt er Bilder mit zwölf Megapixeln auf. Per Stitching-Technik können Nutzer jedoch auch von der vollen Auflösung profitieren. Videos nimmt die Mavic Air 2 in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde auf. Die Kamera kann Videos außerdem in HDR-4K mit 30 FPS und HDR-Panoramen sowie Zeitraffer-Videos mit 8K abspeichern.

Wi-Fi-Funktionen entfallen zugunsten von DJIs eigener OccuSync-Übertragungstechnik, der Akku hält nun mit einer Ladung durchschnittlich 34 Minuten Flug durch. Ebenfalls an Bord sind unterschiedliche Szenen-Modi für die Kamera sowie unterschiedlichste Sensoren, die Kollisionen während des Fluges vermeiden sollen. DJI hat außerdem den Controller überarbeitet, der nun anstelle von zwei herausstehenden Antennen eine Smartphone-Halterung an der Oberseite bietet.

Die DJI Mavic Air 2 kann ab sofort über den DJI-Online-Shop bestellt werden . Die Auslieferung erfolgt laut Hersteller in zwei bis drei Wochen. Die Drohne kostet 849 Euro. Im Fly More Combo Bundle für 1.049 Euro bekommen Käufer außerdem ein ND-Filter-Set, eine Akkuladestation, einen Power Bank Adapter und eine Umhängetasche.

PC-WELT Marktplatz

2504112