2239719

Doom: Entwickler entfernen umstrittenen Kopierschutz Denuvo

08.12.2016 | 14:59 Uhr |

Seit dem neuesten Update für den Ego-Shooter Doom müssen sich Nutzer nicht mehr mit Denuvo herumärgern.

Publisher Bethesda und Entwickler id Software haben sich dazu entschlossen, den bei Spielern umstrittenen Kopierschutz Denuvo aus der im Mai 2016 erschienenen Neuauflage des Ego-Shooters Doom zu entfernen. Die Streichung von Denuvo wurde in den Änderungen des letzten Updates zwar nicht erwähnt, in der aktuellen Version ist der Kopierschutz aber nicht mehr zu finden.

Gründe für die Streichung von Denuvo haben Bethesda und id Software nicht genannt. Möglicherweise gab der geringe Nutzen der Software jedoch den Ausschlag: Der in Doom integrierte Kopierschutz konnte in relativ kurzer Zeit geknackt werden.

Ein angeblicher Denuvo-Mitarbeiter äußerte auf Reddit , dass Entwickler für den Kopierschutz nicht bezahlen müssen, wenn dieser in einem bestimmten Zeitraum umgangen werden kann. In diesem Fall müssen sie den Kopierschutz jedoch aus ihrem Spiel entfernen.

Top 50: Die besten PC-Spiele aller Zeiten

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2239719