2451979

Donald Trump gründet Weltraum-Kommando für Krieg im All

30.08.2019 | 09:36 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

US-Präsident Donald Trump hat das Space Command gegründet. Es soll die militärischen Aktivitäten der USA im All steuern.

US-Präsident Donald Trump hat offiziell das Space Command ins Leben gerufen, wie das Weiße Haus via Twitter mitgeteilt hat. Den Grund dafür lieferte Trump gleich mit: Der Weltraum sei „der nächste Bereich, in dem gekämpft werde“.

Das United States Space Command, kurz: SpaceCom, ist damit die elfte militärische Kommando der USA. Es steht unter dem Kommando von Vier-Sterne-Luftwaffen-General John W. Raymond, wie Cnet berichtet. Die USA wollen damit laut Trump den Weltraum als eigenständige Region behandeln. Der Weltraum sei Trump zufolge von zentraler Bedeutung für die nationale Sicherheit und Verteidigung der USA.

Erstmals im Dezember 2018 hatte US-Vize-Präsident Mike Pence das Space Command angekündigt. Es soll alle militärischen Aktivitäten der USA im Weltall überwachen.

Allerdings fehlt dem Space Command noch eine eigene Teilstreitkraft. Diese soll „sehr bald“ folgen und dann als sechste Teilstreitkraft der USA aufgestellt werden. Ihr Name: Space Force.  Sie soll gleichberechtigt zu den bereits bestehenden Teilstreitkräften US Army (Heer), US Air Force (Luftwaffe), US Navy (Marine), US Marine Corps (Marine-Infanterie) und US Coast Guard (Küstenwache) existieren. Wobei zwischenzeitlich auch davon die Rede war beziehungsweise immer noch ist, dass die Space Force der Luftwaffe unterstellt werden könnte.

Trump weiter: "SpaceCom wird Amerikas vitale Interessen im All, dem nächsten Bereich, in dem Kriege geführt werden, verteidigen." Trump nennt als konkrete Beispiele die Abwehr von „Technik“, die US-Satelliten angreifen könnte und die Abwehr von Raketen.

U.S. Space Command: USA starten mit Aufbau einer Weltraum-Armee

US-Regierung: USA wollen mit Space Force Dominanz im Weltall

Space Force: Donald Trump bringt Weltraum-Armee auf den Weg



PC-WELT Marktplatz

2451979