2498763

Disney+ zeigt Simpsons endlich fehlerfrei in 4:3

29.05.2020 | 09:50 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Disney+ bessert nach: Die Simpsons-Folgen der ersten 19 (20) Staffeln sind nun im Format 4:3 mit allen Gags verfügbar.

Update 29.5.: Simpsons auf Disney+ endlich im 4:3-Format

Ab sofort können Sie älteren Folgen der Kultserie The Simpsons auf Disneys+ auch im originalen 4:3-Format sehen. Die 16:9-Bearbeitung der alten Folgen ist aber auch noch verfügbar. Der Nutzer kann beziehungsweise muss sich also entscheiden , in welchem Bildformat er die älteren Folgen (die Umstellung von 4:3 auf 16:9 erfolgte bei den Originalfolgen nach einem Drittel der Folgen der 20. Staffel gegen Ende des Jahres 2009) sehen will. Wobei sich in jedem Fall das 4:3-Format empfiehlt, um alle Witze verstehen zu können. Dazu muss der Nutzer unter „Details“ den Schalter „Überarbeitetes Seitenverhältnis“ umlegen. Update Ende

Disney+ korrigiert endlich eine ärgerliche Schwäche seines Angebots: Die Simpsons-Folgen der ersten 19 Staffeln werden bisher unten und oben abgeschnitten, weil Disney+ sie im Format 16:9 ausstrahlt. Die Folgen wurden aber original im damals üblichen 4:3 produziert.

Diese Beschneidung der alten Simpsons-Folgen ist keineswegs nur ein Schönheitsfehler. Denn dadurch fehlen mitunter wichtige Bildinformationen für den Zuschauer, so dass man viele Witze nicht mehr verstehen kann. Ein gutes Beispiel dafür liefert dieser Tweet: Hier wird die Verzweigung der Bierleitung am oberen Bildschirmrand abgeschnitten. Dadurch erkennt der Disney+-Zuschauer nicht den Gag: Angeblich werden hier drei unterschiedliche Biersorten abgefüllt. Doch tatsächlich kommt das Bier für die drei „unterschiedlichen“ Biersorten aus einer einzigen Leitung.

Disney+ hat jetzt aber auf Twitter bekanntgegeben, dass die Simpsons+-Folgen der ersten 19 Staffeln sowie Teile der 20. Staffel Ende Mai 2020 im richtigen 4:3-Format auf Disney+ erscheinen sollen. Diese Ankündigung gilt auch für Deutschland, wie die Pressestelle von Disney uns auf Nachfrage bestätigte.

Disney+ jetzt 7 Tage kostenlos testen

Als Disney+ in den USA startete, hatte Disney die Ausstrahlung der alte 4:3-Folgen im neuen 16:9-Format noch verteidigt: Durch die Bearbeitung würden alle Folgen der 30 ausgestrahlten Staffeln konsistent in gleicher Qualität erscheinen. Aber offensichtlich hatten die Bearbeiter des Disneykonzerns dabei nicht die Witze bedacht, sondern sich nur auf „technische“ Belange wie die Bildqualität konzentriert. Bei einer inhaltlich so intelligent gemachten Serie wie den Simpsons ist das eine fatale Fehlentscheidung.

Zum Angebot: 6 Monate Disney+ gratis für Telekom-Kunden

Die Simpsons starteten 1989. Damals war 4:3 das übliche TV-Format. Im Jahr 2009 während der 20. Staffel wechselten die Simpsonsmacher auf 16:9, wie The Verge erklärt.

Zur „zensierten“ Folge „Stark Raving Dad“ (deutscher Titel: „Die Geburtstagsüberraschung") gibt es dagegen keine neuen Informationen. Das war ursprüngliche die erste Folge der dritten Staffel. Laut einem Twitterkommentar hat Disney die Zählung der 3. Staffel nachträglich geändert und zählt die Folgen nun ohne diese umstrittene Folge. In dieser Folge wird ein Geburtstagsständchen für Lisa in der englischen Originalversion mit der Stimme von Michael Jackson gesungen. Die Macher der Simpsons entschlossen sich nach den Enthüllungen über Michael Jackson im Rahmen der Doku "Leaving Neverland" diese Folge in der englischsprachigen Variante zurückzuziehen, wie die tz schreibt.

Zum Angebot: 6 Monate Disney+ gratis für Telekom-Kunden

Disney+ jetzt 7 Tage gratis testen. Danach 6,99 Euro/Monat

Disney+ ist keine Konkurrenz für Netflix & Co. - sondern eine Ergänzung

PC-WELT Marktplatz

2498763