2422249

Disney Plus startet am 12. November zum Kampfpreis

12.04.2019 | 09:34 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Disney Plus wird in den USA ab dem 12. November verfügbar sein. Mit einem großen Angebot und zu einem günstigen Abo-Preis.

Jetzt wird es ernst für Netflix: Disney hat verkündet, dass der neue und mit Spannung erwartete Streaming-Dienst Disney Plus (oder Disney+) ab dem 12. November 2019 zunächst in den USA verfügbar sein wird. Und dies zu einem äußerst attraktiven Abo-Preis der über die Hälfte unter dem Preis liegt, den Netflix für sein aktuell am meisten nachgefragtes Angebot (Netflix Standard mit HD für bis zu 2 Geräte) verlangt. Dabei werden alle Inhalte bei Disney Plus allerdings mit bis zu 4K verfügbar sein - in dieser Abostufe verlangt Netflix in den USA einen Preis von sogar 16 US-Dollar im Monat.

Disney Plus wird nämlich für nur 7 US-Dollar im Monat im Abo erhältlich sein, was umgerechnet einem Preis von etwa 6,20 Euro/Monat entspricht. Wer gleich ein Jahres-Abo für Disney Plus abschließt, zahlt dafür sogar nur 70 US-Dollar (etwa 62 Euro).

Disney Plus mit vielen Exklusiv-Inhalten

Im ersten Jahr wird Disney Plus den Zugriff auf über 7.500 Serien-Episoden und 500 Filme anbieten. Darunter beispielsweise exklusiv alle Folgen der mittlerweile 30 Staffeln der Hit-Serie The Simpsons. Darüber hinaus schöpft Disney für sein Streaming-Angebot aus dem umfangreichen Angebot, welches der Mediengigant zu bieten hat. Alle wichtigen Marken werden auf Disney Plus vertreten sein, sei es mit bereits existierenden Serien und Filmen, oder mit vollkommen neuen Produktionen. Hinzu kommen zum Start auch noch über 250 Stunden an Inhalten von National Geographic und Serien und Filme des Senders ABC.

Einen großen Fokus will Disney vor allem auf die Produktion neuer, exklusiver Inhalte für Disney Plus legen. Im ersten Jahr soll es über 25 neue Serien, mindestens 10 neue Filme und auch noch Dokumentationen geben. Dazu zählen etwa die Star-Wars-Spinoffs "Rogue One Prequel" oder "The Mandalorian". Marvel-Studios wird eigene Superhelden-Serien beisteuern und das Animationsstudio Pixar liefert beispielsweise eine neue Serie aus der Welt von "Monsters Inc.".

Disney-Chef Robert Iger zeigt in einem Tweet, wie die Oberfläche von Disney Plus aussehen wird:

Erstes Ziel: Bis zu 90 Millionen Abonnenten

Mit dem umfangreichen Programm und dem attraktiven Preis will Disney in den kommenden fünf Jahren bis zu 90 Millionen Abonnenten anlocken. So jedenfalls der Plan von Disney. Nach und nach soll das Angebot auch in anderen Ländern angeboten werden. Netflix hat aktuell um die 140 Millionen Abonnenten.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2422249