Channel Header
61074

Digital ist besser

06.09.2005 | 16:31 Uhr | David Wolski

1998 sorgte die kleine Softwareschmiede Propellerhead aus Schweden für Furore, als sie eine Musiksoftware vorstellten, die den originalen 303-Sound als virtuellen Synthesizer am PC und am Mac nachbildete: Rebirth Rb-338, ein Software-Synthie, der die Modelle Roland 303, 808 und 909 imitiert.

Das Programm wurde sehr populär, denn die Soundqualität überzeugte, die Software war günstiger zu haben als eine echte 303 und schließlich hatte die Zielgruppe Ende der 90er einen leistungsfähigen PC oder Mac im Studio oder im Wohnzimmer - und nicht mehr vornehmlich einen Atari ST, wie in der frühen Zeit der heimproduzierten, elektronischen Musik.

Rebirth umsonst wiedergeboren

Der Software-Synthie aus Schweden gehörte zu den ersten, erschwinglichen Synthesizern überhaupt und erschien gerade zur rechten Zeit, um ein großer Erfolg zu werden. Mittlerweise ist aber "Reason" der Verkaufshit von Propellerhead und die Entwicklung von Rebirth ist auf der Version 2.0.1 festgefroren. Im September 2005 stoppte Propellerhead die weitere Entwicklung und den kommerziellen Vertrieb von Rebirth - und verschenkt es dafür als kostenlosen Download.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
61074