128898

Dieter Bohlen in the box

06.11.2003 | 10:46 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Das Foto von Dieter Bohlen "schmückt" übrigens auch das Cover der Verpackung zum Spiel und es findet sich auf dieser auch ein "Von Bohlen empfohlen"-Hinweis.

Der Ablauf der Software ist an der RTL-Fernsehsendung "Deutschland sucht den Superstar" angeleht. Zunächst trainiert der Kanditat mittels den Stimmübungen, erlernt einen Song und kann diesen "live" am PC der virtuellen Jury vorsingen. Diese bewertet mittels der "Gesangs-Analyzer"-Algorithmen den Auftritt.

Die selbst produzierten Lieder können gespeichert, verwaltet und später auch auf CD gebrannt werden. Außerdem liefert die Software Tipps & Tricks, wie sich "Möchtegern"-Popstars bei Plattenfirmen bewerben können.

"Popvoice" soll am 22. November in den Handel kommen. In der Verpackung wird sich neben dem Mikrofon und der Software auch ein 52-seitiges Booklet befinden. Benötigt wird ein Rechner mit einem 800-Megahertz-Prozessor (oder aufwärts). Auf der Festplatten sollten mindestens 1,2 Gigabyte freier Speicherplatz verfügbar sein.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Software beträgt 69 Euro.

PC-WELT Marktplatz

128898