2636060

Diese Smartphones strahlen am stärksten - und diese am wenigsten

17.01.2022 | 08:33 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

In der Datenbank des Bundesamtes für Strahlenschutz kann man herausfinden, welche Smartphones am stärksten und am schwächsten strahlen. Die Top-Platzierten.

Die Strahlung eines Smartphones wird in SAR angegeben, das bezeichnet die „spezifische Absorptionsrate“. Laut dem Bundesamt für Strahlenschutz BfS soll die „spezifische Absorptionsrate“ nicht mehr als 2 SAR betragen. Das Statistikportal Statista hat die Datenbank des Bundesamtes für Strahlenschutz daraufhin ausgewertet, welche Smartphones am meisten strahlen.

Smartphones mit den höchsten SAR-Werten am Ohr

Das Smartphone mit dem nächsten Strahlungswert ist das Motorola Edge. Dessen SAR-Wert beträgt 1,79. Danach folgen ZTE Aton 11 5G mit 1,59 SAR, Oneplus 6T mit 1,55 SAR und das Sony Xperia XA2 Plus mit einem SAR-Wert von 1,41. Google Pixel 3 XL/3a XL und Google Pixel 4a liegen mit Werten von 1,39 und 1,37 auf den Plätzen 5 und 6.

Das sind die strahlungsärmsten Smartphones am Ohr

Bis zu einem SAR-Wert von 0,6 gilt ein Smartphone laut BfS als strahlungsarm. Statista hat auch hierzu die Top-Platzierten herausgesucht. Demnach ist das ZTE Blade V10 als das Smartphone mit dem niedrigsten SAR-Wert, nämlich mit 0,13. Ebenfalls extrem strahlungsarm sind das ZTE Aton Elite mit 0,17 und zahlreiche Samsung-Galaxy-Modelle: Note 10+/5G mit 0,19, Galaxy Note 10 mit 0,21, Galaxy A80 mit 0,22 und Galaxy A72 mit 0,23. Aber auch LG G7 ThinQ und Galaxy S20 FE sind mit jeweils 0,24 sehr strahlungsarm.

Zum Vergleich: Das iPhone 12/12 Mini/12 Pro Max hat einen SAR-Wert vom 0,98, das iPhone 12 Pro von 0,99. Für das iPhone 13 Pro Max stehen 0,99 SAR in der Liste und für iPhone 13 und 13 Pro sind es ebenfalls 0,99. Das iPhone 13 Mini kommt auf 0,97.

Sie können hier nach den SAR-Werten beim BfS recherchieren und ganz unten am Ende der Seite alle Testwerte herunterladen. Alle SAR-Werte gelten für das Telefonieren mit dem Smartphone am Ohr.

iPhone und Co.: Keine Gefahr durch Strahlung

Ob und wie viel Strahlung für den menschlichen Körper schädlich ist, ist umstritten. Man macht aber sicherlich keinen Fehler, wenn man versucht, die Strahlenbelastung durch das Handy so gering wie möglich zu haben.

PC-WELT Marktplatz

2636060