172646

Die Zukunftspläne

08.10.2002 | 16:35 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Version 0.2 von Phoenix nutzt die aktuelle Gecko-Enigne und besteht fast ausschließlich nur aus dem Programmcode von Mozilla. Der Vorteil: auch die innovative "Type Ahead Find"-Funktion ist enthalten ( wir berichteten ). Allerdings kann sie in der aktuellen Phoenix-Version noch nicht verwendet werden. In Kürze soll aber die Version 0.3 folgen, in der der Bug behoben sein wird.

Derzeit arbeiten die Entwickler nicht nur hart an den künftigen Versionen. Sie wollen auch dafür sorgen, dass der Browser schnell in der Internet-Gemeinde bekannt wird. "Sagt es eueren Familien. Sagt es eueren Freunden. Sagt es eueren Mitarbeitern", fordern die Entwickler die wachsende Fangemeinde auf. Benötigt werden auch Designer, die ihre Arbeitskraft kostenlos zur Verfügung stellen wollen. Diese sollen sich unter den Mail-Adressen blaker@netscape.com oder hyatt@apple.com melden.

Alle die den Mail-Client vermissen: die Entwickler arbeiten auch an einem Standalone Mail-Client der in den nächsten Monaten unter dem Namen "Thunderbird" veröffentlicht werden soll und quasi eine eigenständige Applikation darstellen soll.

PC-WELT Marktplatz

172646