236215

Die Vorteile der neuen Technologie

03.01.2002 | 12:12 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Durch die 0.13-Mikron-Fertigungstechnik kann Intel sein Produktionskosten senken. Die neuen Prozessoren können schneller arbeiten, verbrauchen weniger Strom und erzeugen weniger Wärme.

Nach Ansicht von Nathan Brookwood, leitendem Analyst des kalifornischen Unternehmens Insight 64, gewinnen die neuen Pentium-4-Prozessoren durch die Erhöhung des Cache mehr Performance, als es zum Beispiel bei alten Prozessoren mit 256 Kilobyte Cache durch eine Erhöhung der Taktrate von zwei auf 2,2 Gigahertz der Fall wäre.

Die Pentium-4-Chips mit Northwood-Kern arbeiten mit 1,5 Volt im Gegensatz zu den bisherigen Pentium-4-CPUs, die mit 1,75 Volt arbeiteten. Durch die Reduzierung der Spannung sinkt die Hitze-Belastung der Prozessoren. Dies ist für die weitere Entwicklung der Pentium-4-CPUs wichtig, da Intel die Taktrate und damit die Belastung der Prozessoren weiterhin steigern will.

Athlon XP 2000+ aufgetaucht (PC-WELT Online, 02.01.2001)

Intels Northwood und Prestonia bereits im Handel (PC-WELT Online, 27.12.2001)

P4-Prozessoren mit Northwood-Kern schon im Januar? (PC-WELT Online, 28.11.2001)

PC-WELT Marktplatz

236215