118204

Die Docking-Station

04.12.2002 | 16:00 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der "io" wird über eine USB-Dockingstation an den Rechner angeschlossen. Über diese wird auch der Akku im Stift aufgeladen. Sobald der "io" eingesteckt wird, werden die im Speicher befindlichen Informationen auf den Rechner übertragen.

Mit voller Akku-Ladung können laut Logitech 25 Din-A-4-Seiten beschrieben werden, bevor ein erneutes Aufladen notwendig wird. Zwei LEDs am Stift informieren über den Akku- und den Speicherzustand des Stifts:

* Grün: Akku voll, beziehungsweise Speicher leer.

* Gelb: Akku zu 50 Prozent aufgeladen, beziehungsweise Speicher zu 50 Prozent gefüllt.

* Rot: Akku fast leer, beziehungsweise Speicher fast voll.

* Rotes blinken: Akkuladezustand kritisch, beziehungsweise Speicher voll.

Auch wenn der Akku einmal ganz leer sein sollte, bleiben die im Stift gespeicherten Informationen erhalten.

Neben den LED-Anzeigen macht sich der Stift auch mit Vibrationen bemerkbar. Wird beispielsweise ein Funktionsfeld markiert, meldet sich der Stift mit einem kurzen Impuls. Das Ausfüllen eines "Erledigt"-Feldes wird mit zwei kurzen Vibrationen bestätigt.

PC-WELT Marktplatz

118204