2620753

Deutscher Astronaut Matthias Maurer ist auf der Erde zurück

06.05.2022 | 08:06 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer ist zusammen mit drei NASA-Kollegen auf der Erde gelandet.

Update 6.5.: Matthias Maurer und seine drei NASA-Kolleginnen und -Kollegen sind wohlbehalten im Golf von Mexiko gelandet. Das teilte die NASA mit. Update Ende

Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer kehrt in wenigen Stunden zusammen mit seinen NASA-Kollegen Raja Chari, Thomas Marshburn and Kayla Barron (die so genannte "Crew-3") zur Erde zurück, wie die ESA mitteilt . Maurer hat mit seinen Kollegen vor einigen Stunden die Crew-Dragon-Kapsel Endurance betreten, von der ISS autonom abgedockt und befindet sich bereits auf dem Flug zur Erde.

Die Landung soll am Freitag, 6. Mai 2022, um 6.43 Uhr, vor der Küste von Florida im Atlantik sein. Dort wird die Kapsel von Schiffen erwartet. Maurer wird dann zum Europäischen Astronautenzentrum der ESA in Köln (Deutschland) zurückfliegen, wo er am Freitag gegen 21.30 Uhr eintreffen soll.

Die NASA gibt hier einen Überblick über den Zeitplan und überträgt die Rückkehr im Livestream.

Maurer hat nach seiner Ankunft am 12.11.2021 knapp sechs Monate auf der ISS verbracht. Dabei machte Maurer zusammen mit einem Kollegen einen spektakulären "Weltraumspaziergang“: Deutscher Astronaut zeigt Fotos von seinem Weltraumspaziergang. Zuvor hatte Maurer mit seinen Kollegen einen Trümmerregen überstehen müssen, den anscheinend die russische Weltraumorganisation verursacht hatte, als sie einen alten russischen Satelliten mit einer Rakete abschoss. Zumindest erhebt die NASA diesen Vorwurf: Russland vernichtet Satelliten - ISS-Besatzung flüchtet vor Trümmerregen.

Ende des Updates

Das Begrüßungsfoto.
Vergrößern Das Begrüßungsfoto.
© NASA TV

Rückblick auf den 12.11.2021: Die Crew Dragon mit der SpaceX-Crew-3 hat heute Nacht erfolgreich an der ISS angedockt. Das Foto oben zeigt alle derzeit auf der ISS befindlichen Astronauten. Ganz rechts der deutsche ESA-Astronaut Dr. Matthias Maurer. Der folgende NASA-Tweet zeigt wie die neue Mannschaft die ISS betritt und von den dort seit vielen Monaten lebenden Kollegen begrüßt wird:

Der deutsche ESA-Astronaut Dr. Matthias Maurer ist am Donnerstag, 11. November 2021, um 3:03 Uhr (MEZ) gemeinsam mit der Crew-3 zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die NASA teilte mit, dass die Falcon-9-Rakete planmäßig abgehoben hat.

Rund 22 Stunden dauert der Flug. Dann soll die „Crew-3“ an der ISS andocken. Dieser Flug ist der dritte bemannte Flug mit einer „Crew Dragon“ von SpaceX.

Die Falcon-9-Rakete von SpaceX startet mit der Crew Dragon und NASAs SpaceX Crew-3-Mission vom Kennedy Space Center in Florida zur ISS. An Bord sind die NASA-Astronauten Raja Chari, Tom Marshburn und Kayla Barron sowie der ESA-Astronaut Matthias Maurer.
Vergrößern Die Falcon-9-Rakete von SpaceX startet mit der Crew Dragon und NASAs SpaceX Crew-3-Mission vom Kennedy Space Center in Florida zur ISS. An Bord sind die NASA-Astronauten Raja Chari, Tom Marshburn und Kayla Barron sowie der ESA-Astronaut Matthias Maurer.
© NASA/Joel Kowsky

So konnten Sie den Start am 12.12.2021 live mitverfolgen

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR

Hier auf Youtube der Live-Stream der DLR.

Hier auf Twitter

Hier auf Facebook

NASA

Die NASA übertrug den Start hier auf ihrer Webseite.

Hier finden Sie den Youtube-Stream zum Start.

Hier twitterte die NASA zum Start.

Die NASA-Facebook-Seite.

Maurer wartete und wartete und wartete

Nachdem Alexander Gerst bis 20. Dezember 2018 der letzte deutsche Astronaut auf der ISS war, startete jetzt wieder ein Deutscher zur ISS: Der 51 Jahre alte ESA-Astronaut Dr. Matthias Maurer zusammen mit den drei NASA-Astronauten Raja Chari (Kommandant), Thomas Marshburn (Pilot) und Kayla Barron (Mission-Spezialistin). Die vier Astronauten fliegen vom Kennedy-Space-Center auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in einer Crew Dragon und mit einer Falcon-9-Rakete - beide von Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX  gebaut - zur ISS. Die ISS-Expedition 66 trägt die Bezeichnung „ Cosmic Kiss “.

Alle Missionsmitglieder.
Vergrößern Alle Missionsmitglieder.
© NASA

Der Start der Rakete war ursprünglich für den 31.10.2021 um 7.21 Uhr unserer Winterzeit angesetzt.

Doch wegen schlechten Wetters wurde der Start von Sonntag, 31.10., zunächst auf Mittwoch, 3.11., um 6.10 Uhr unserer Zeit verschoben.

Maurer nahm die Verschiebung gelassen, wie man seinem Tweet entnehmen konnte:

Doch bei diesem Termin blieb es nicht, es kam zu weiteren Verschiebungen. So warten die vier Astronauten bis heute auf den Start. Morgen soll es nun endlich so weit sein.

Dr. Matthias Maurer
Vergrößern Dr. Matthias Maurer
© ESA

Kurz-Biografie zu Matthias Maurer

Matthias Maurer studierte Materialwissenschaft und Werkstofftechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen. Der deutsche Astronaut wird über 100 wissenschaftliche Experimente, die von wissenschaftlichen Konsortien entwickelt wurden (36 davon alleine aus Deutschland), auf der Raumstation durchführen.

Dr. Matthias Maurer
Vergrößern Dr. Matthias Maurer
© NASA

Das Deutsche Raumfahrtkontrollzentrum am DLR Oberpfaffenhofen ist mit seinem Columbus-Kontrollzentrum für die Planung und Durchführung der Experimente zuständig, die im europäischen Columbus-Modul stattfinden. Dafür bleibt Maurer, der hier twittert, rund sechs Monate auf der ISS und kehrt erst im April 2022 zur Erde zurück. Für Maurer, dessen Facenbook-Seite Sie hier finden, ist das der erste Flug ins All.

Plus: Hier finden Sie eine Liste aller deutschen Astronauten und Kosmonauten (also auch der Raumfahrer aus DDR-Zeiten).

PC-WELT Marktplatz

2620753