2550072

Deutsche Telekom: Die Gründe für die Internet-Störung

24.11.2020 | 08:13 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der Festnetz-Internetzugang der Deutschen Telekom war gestern gestört. Das waren die Gründe.

Update 18.40 Uhr: Die Störungslage bei der Deutschen Telekom entspannt sich spürbar. Die Zahl der bei Allestörungen gemeldeten Störungen ist deutlich rückläufig und die Störungskarte stellt die Störungs-Hotspots für die Deutsche Telekom mittlerweile nicht mehr in roter Farbe, sondern nur noch in Orange dar.

Die Telekom betont noch einmal, dass sie das Problem für die Störung in ihrem Festnetz-Netz beim Konkurrenten Vodafone sieht: "Wir haben weder Störungen im Mobilfunknetz und lediglich kleinere lokale, unabhängige Störungen in unserem Festnetz. Zur Zeit gibt es einen überregionalen Fehler im Mobilfunknetz des Netzbetreibers Vodafone. Davon ist auch der Datenaustausch mit unserem Netz betroffen, sprich mobile Daten oder Anrufe aus unserem Netz kommen nicht bei Vodafone-Teilnehmern an.

Zudem gab oder gibt es laut Telekom unterschiedliche Gründe für die heute im Internet-Festnetz der Telekom aufgetretenen Störungen. Laut Telekom waren "lokal ein paar hundert Kunden betroffen, weil zum Beispiel in Chemnitz eine unserer Plattformen durch ein Software-Problem nicht funktionsfähig ist, in Karstädt (Brandenburg) Einbrecher eine Vermittlungsstelle zerstört haben oder in Jensenwang (Bayern) bei Bauarbeiten eines unserer Kabel beschädigt wurde."

"In Berlin, Hamburg, München, Leipzig, Frankfurt am Main, Stuttgart und Ruhrgebiet" - die auf der Störungskarte von Allestörungen deutlich erkennbar in roter Farbe markiert waren (siehe unten) - "liegen uns keine Störungen vor. Diese Meldungen sind darauf zurück zu führen, dass unsere Kunden nicht ins Vodafone-Netz telefonieren oder mit diesem Daten austauschen konnten, da das Vodafone-Netz gestört war", wie die Telekom erläutert. Update Ende

Update 16.10 Uhr: Die Deutsche Telekom bestreitet, dass eine Störung in ihrem Netz vorliegen würde. Die Telekom antwortete uns auf unsere Anfrage: "Zur Zeit gibt es einen überregionalen Fehler bei der Nutzung von mobilen Daten beim Netzbetreiber Vodafone. Davon ist auch der Datenaustausch in unser Netz betroffen. Ein Fehler in unserem Netz liegt nicht vor." Update Ende

Die Deutsche Telekom kämpft laut Allestörungen gerade mit einer Störung ihres Festnetz-Internetzugangs. Zwar sind die gemeldeten Werte nicht annähernd so hoch wie beim Erzrivalen Vodafone, in dessen Mobilfunknetz derzeit offensichtlich gerade die Lichter ausgehen. Doch signifikant ist der Ausschlag auch bei der Telekom.

Laut der Störungskarte bei Allestörungen sind nahezu alle Ballungsräume in der Bundesrepublik Deutschland betroffen: Berlin, Hamburg, München, Leipzig, Frankfurt am Main, Stuttgart, Chemnitz und das Ruhrgebiet. Die Störungen begannen um 14 Uhr signifikant anzusteigen. Das Störungsproblem der Telekom verläuft also zeitgleich zu dem von Vodafone. Nur wie gesagt: Während bei Vodafone dessen Mobilfunknetz betroffen ist, ist bei der Telekom das Internet via Festnetz gestört. Das Mobilfunknetz der Telekom scheint dagegen zu funktionieren.

Störungskarte zur Telekom
Vergrößern Störungskarte zur Telekom
© https://allestörungen.de/stoerung/deutsche-telekom/karte/

Die Kommentare der betroffenen Telefonkunden auf Allestörungen bestätigen die Probleme: „Kein FN und DSL PLZ 25593 Reher“ schreibt ein Nutzer und ein anderer „09127 kein Internet Glasfaserkabel“ sowie ein Dritter: „seit über 2 Stunden auch in Rossau / Gewerbegebiet am Telekom-Anschluss Telefonie & DSL tot.“ Die Kunden von anderen Internet-Serviceprovidern, die ihren Kunden den Festnetz-Internetzugang über Telefonleitungen ermöglichen, schauen ebenfalls in die Röhre: „Chemnitz fast komplett betroffen, Telekom, 1&1 und Vodafone Kunden bereits bei mir angerufen“.

Die Deutsche Telekom kämpft laut Allestörungen gerade mit einer Störung ihres Festnetz-Internetzugangs.
Vergrößern Die Deutsche Telekom kämpft laut Allestörungen gerade mit einer Störung ihres Festnetz-Internetzugangs.
© https://allestörungen.de/stoerung/deutsche-telekom/

Ein gefrusteter Nutzer will erfahren haben: „Kein Internet 09126 Chemnitz... soll angeblich bis morgen 13 Uhr behoben sein“.
Doch ein Nutzer gibt bereits Entwarnung: „09126 seit 14:13 Uhr geht bei mir FTTH wieder :)“

Ungewöhnlich viele Störungsmeldungen gibt es auch für das Mobilfunknetz von Mobilcom Debitel seit 14 Uhr deutschlandweit. Da Mobilcom-Debitel unter anderem das Mobilfunknetz von Vodafone verwendet, dürfte dessen Störung der Grund für die Probleme der Mobilcom-Debitel-Kunden sein. Bei 1und1 häufen sich ebenfalls auffallend die Störungsmeldungen.

O2 dagegen ist derzeit noch relativ unauffällig, wobei hier die Störungsmeldungen zum Festnetz langsam ebenfalls ansteigen. 

PC-WELT Marktplatz

2550072