2516673

Deutsche Corona-Warn-App jetzt im Ausland verfügbar

29.06.2020 | 08:23 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die deutsche Corona-Warn-App ist jetzt auch in App-Stores anderer europäischen Länder verfügbar. Die Download-Zahl hat sich erhöht.

Die offizielle deutsche Corona-Warn-App wurde seit dem Start insgesamt 13,3 Millionen Mal auf Geräten mit Android und iOS installiert. Diese neue Zahl teilt das Robert-Koch-Institut am Freitag mit. Im Vergleich zum Vortag stiegen die Downloads damit um über 300.000 und im Vergleich zur Vorwoche um etwa 2,5 Millionen. Weiterhin gilt: In keinem anderen Land wurde eine offizielle nationale Corona-Warn-App so häufig heruntergeladen.

Zum Download: Corona-Warn-App für Android im Google Play Store (ab Android 6) - Version 1.0.4 vom 20.6.2020

Zum Download: Corona-Warn-App für iOS im Apple App Store (ab iOS 13.5) - Version 1.0.2 vom 15.6.2020

In dieser Woche wurden Nutzer auch zum ersten Mal in der Corona-Warn-App vor Infektionen gewarnt , nachdem rund zwei Dutzend Nutzer der App als Covid19-Infizierte registriert wurden. Nutzer der Corona-Warn-App, die diesen Infizierten zu nahe kamen, erhielten einen entsprechenden Hinweis über die App.

Corona-Warn-App in ersten ausländischen App-Stores verfügbar

Mit Beginn der Urlaubszeit ist die offizielle, deutsche Corona-Warn-App nicht nur wie bisher in deutschen App-Stores von Google und Apple erhältlich, sondern auch in ersten europäischen Ländern. Konkret kann die Corona-Warn-App laut dem Robert-Koch-Institut nun auch in den App-Stores der folgenden Länder heruntergeladen und dann installiert werden:

  • Belgien

  • Bulgarien

  • Dänemark

  • Frankreich

  • Luxemburg

  • Niederlande

  • Österreich

  • Polen

  • Rumänien

  • Tschechien

Die Freigabe der App in weiteren Ländern werde derzeit geprüft und erfolge schrittweise in den jeweiligen App-Stores der Länder. Bei einer Veröffentlichung in internationalen App Stores sei das Recht des entsprechenden Landes zu berücksichtigen und auf die Corona-Warn-App anzuwenden, daher sei hier immer eine Einzelfallprüfung notwendig, für die das Robert-Koch-Institut als Herausgeber der App verantwortlich sei.

Weiterhin nicht geplant sei es, die APK für Android-Geräte auch außerhalb des Google Play Stores auszuliefern. Zur Begründung heißt es: "Da die App nur mit Google Play funktioniert und wir mit der Verteilung über den Google Play Store sicher sind, dass die notwendigen Voraussetzungen für die App gegeben sind."

Größere Updates für Corona-Warn-App in der Entwicklung

Die deutsche Corona-Warn-App wird bereits regelmäßig aktualisiert und für die nahe Zukunft ist ein umfangreicheres Update geplant. Die App soll unter anderem alle Texte künftig auch in türkischer, russischer, französischer, rumänischer und arabischer Sprache anzeigen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte in ihrem wöchentlichen Podcast Ende letzter Woche zur Nutzung der App aufgerufen. Das Robert-Koch-Institut fordert mit den Worten "Die App wird mit jedem Nutzer nützlicher, es ist deshalb wichtig, dass so viele wie möglich mitmachen" zur Installation der App auf. Solange kein Impfstoff existiere, könne keine neue Infektionswelle ausgeschlossen werden. Die Nutzung der App helfe bei der Eindämmung der Pandemie, indem sie Infektionsketten unterbreche. Darüber hinaus empfiehlt das Robert-Koch-Institut weiterhin das Tragen von Alltagsmasken, die Händehygiene, das Einhalten des Abstandsgebots und das Beachten der Nies- und Hustenregeln.

Corona-Warn-App: Angst um Ihre Daten? Das läuft wirklich im Hintergrund

PC-WELT Marktplatz

2516673