2535779

Deutsche Bahn: Hier gibt es Gratis-WLAN

23.09.2020 | 12:52 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die Deutsche Bahn AG wirbt jetzt mit dem „größten rollenden WLAN-Netzwerk Europas“. Hier können Sie überall gratis mit WIFI@DB surfen.

Die Deutsche Bahn hat laut eigenen Angaben ihr neues Gratis-WLAN „WIFI@DB“ gestartet. Das Unternehmen spricht deshalb vom „größten rollenden WLAN-Netzwerk Europas“. „WIFI@DB“ steht demnach ab jetzt in allen ICE-Zügen, an über 100 Bahnhöfen - WIFI@DB ist etwa an den Hauptbahnhöfen in Berlin, Köln und Hamburg verfügbar, aber auch in Westerland auf Sylt, Straubing und Trier - und in rund 200 Regionalzügen und Bussen zur Verfügung. Bis Ende 2020 sollen dann 130 Bahnhöfe Gratis-WLAN anbieten. Wer mit dem ICE reist und in die „richtigen“ Regionalzüge und Busse umsteigt, soll dann durchgehend ein kostenloses WLAN nutzen können.

Die IC-Züge, die gerade mit WLAN ausgestattet werden, erhalten WIFI@DB ebenfalls, wie die Bahn erklärt. 2021 sollen mehrere hundert Regionalzüge und Busse folgen. Wichtig für den Komfort und das unterbrechungsfreie Surfen und Online-Arbeiten: Sie müssen sich nur ein Mal bei WIFI@DB einloggen. Danach gilt das Login durchgehend auch beim Wechsel des Zuges oder beim Betreten einer DB Lounge am Bahnhof oder bei der Weiterfahrt in einem Bus, der bereits WIFI@DB unterstützt. Nach dem Login verbindet sich das Endgerät also automatisch mit dem nächstgelegenen WIFI@DB.

So soll derzeit die Abdeckung von „WIFI@DB“ sein.
Vergrößern So soll derzeit die Abdeckung von „WIFI@DB“ sein.
© Deutsche Bahn AG

Das liest sich alles beeindruckend, doch bei einem genaueren Blick auf die entsprechenden Karten zeigen sich immer noch erhebliche Lücken. Nehmen wir Bayern als Beispiel: Wer auf der beliebten Pendlerstrecke von München nach Landshut und Regensburg oder nach Passau fährt, hat eben doch kein durchgehendes Gratis-WLAN zur Verfügung. Ebenso steht dieses Gratis-WLAN auf der beliebten Strecke von Regensburg Richtung Weiden nicht bereit.

Im Detail gibt es noch erhebliche Lücken.
Vergrößern Im Detail gibt es noch erhebliche Lücken.
© Deutsche Bahn AG

Bis jetzt hat die Bahn eigenen Angaben zufolge 3.800 Access Points verbaut und 230 Kilometer Kabel verlegt. Im ICE gibt es bereits seit 2017 flächendeckend kostenlos WLAN. Um das WLAN anbieten zu können, muss allerdings entlang der Bahnlinien eine ausreichende Mobilfunkabdeckung vorhanden sein. Das ist Aufgabe von Telekom, Vodafone und O2 und klar durch die Bundesnetzagentur vorgegeben: Bis Ende 2022 sollen die wichtigsten, bis Ende 2024 alle Schienenwege mit Mobilfunk versorgt sein.


PC-WELT Marktplatz

2535779