Channel Header
41136

Details unterliegen der Geheimhaltung

29.06.2013 | 19:05 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Der im Irak jetzt zerstörte Packbot ist der erste Vertreter seiner Art, der nach offiziellen Informationen des US-Verteidigungsministeriums bei einem militärischen Einsatz zerstört wurde.

Details zum Opfertod des Packbot gab der Hersteller aber nicht preis: Das US-Militär befürchtet nämlich, dass die Aufständischen in die Lage versetzt würden, gezielte Maßnahmen gegen die Roboter zu ergreifen, wenn zu viele Details hierzu bekannt werden.

Immerhin sickerte durch, dass zwischen 50 und 100 der auf Ketten laufenden und rund 50.000 Dollar teueren Roboter im Irak und Afghanistan im Einsatz sind. Sie erkunden Schlachtfelder und Rückziehräume und spüren Sprengstoff auf. Mit einem Spezialarm kann der Roboter nach Sprengfallen greifen und diese unschädlich machen.

Die PC-WELT hat den Packbot bereits in früheren Meldungen ausführlich beschrieben:

Roboter führen Kriege der Zukunft (PC-WELT Online, 14.01.2003)

US-Army schickt Roboter auf Spähtrupp (PC-WELT Online, 02.08.2002)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
41136