2554530

Datenbank listet RTX 3080 Ti, 3070 Ti, 3060 und 3050

09.12.2020 | 16:09 Uhr | Michael Söldner

Mit der RTX 3080 Ti, der RTX 3070 Ti, der RTX 3060 und der RTX 3050 bringt Nvidia offenbar bald neue Grafikkarten.

Nvidia hat in diesem Jahr mit der RTX 3090, RTX 3080, RTX 3070 und RTX 3060 Ti bereits vier neue Grafikkarten der 30er-Serie in den Handel gebracht. Alle Karten sind jedoch nur schwer zu bekommen oder teurer als vom Hersteller angekündigt. Offenbar plant Nvidia aber noch viele weitere Grafikkarten. Hinweise darauf finden sich in der Zulassungsdatenbank der Eurasian Economic Commission (EEC). Hier hat Hersteller Manli neben einer Geforce RTX 3080 Ti, die preislich zwischen der RTX 3090 und der RTX 3080 angesiedelt sein dürfte, auch eine RTX 3070 Ti angemeldet. Letztere könnte als Gegenstück zur Radeon RX 6800 XL von AMD angesehen werden. 

Für die RTX 3080 Ti werden 10.496 CUDA-Kernen erwartet, also die gleiche Anzahl wie bei der RTX 3090. Lediglich die Menge an Arbeitsspeicher wird voraussichtlich von 24 GB auf 20 GB reduziert. Auch das Interface fällt mit 320 Bit schmaler aus als bei der RTX 3090 mit 384 Bit. Als Preis für die neue High-End-Grafikkarte werden 999 US-Dollar erwartet, die Veröffentlichung könnte schon im Januar 2021 erfolgen. Laut Videocardz soll es zudem zwei Versionen einer RTX 3060 geben: Ein 12-GB-Modell mit 3.840 CUDA-Kernen und ein 6-GB-Modell mit 3.584 CUDA-Kernen. Zudem soll Nvidia sein Lineup an Grafikkarten mit der RTX 3050 nach unten hin erweitern. Dabei handle es sich wohl um eine Karte mit 4 GB GDDR6-Arbeitsspeicher, die Raytracing in die Einsteigerklasse bringen soll.

RTX 3060 Ti: 3DMark-Ergebnisse und Mining-Eignung

PC-WELT Marktplatz

2554530