117408

Das steht drin

28.12.2005 | 16:45 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

"Wikipedia. Das Buch" informiert ausführlich über die kostenlose Online-Enzyklopädie. Wer Wikipedia zuvor nicht kannte, kann nach der Lektüre eigene Artikel erstellen oder bestehende verbessern, er kennt die Spielregel der Wikipedia, weiß, an welche Formalien er sich halten soll und wie mit Problemfällen wie den Edit Wars zu verfahren ist. Der erste Band von Wikipress ist also quasi ein Lexikon zum Lexikon, für erfahrene Wikipedia.de-Nutzer ist das Buch überflüssig.

Das eigentliche Nachschlagwerk beginnt erst mit den Bänden Robben und Friendsnobelpreisträger. Nach einem kurzen Überblick über die Spezies Robbe werden ihre verschiedenen Vertreter lexikonartig beschrieben. Die einzelnen Abschnitte sind einander ähnlich aufgebaut und verständlich abgefasst, der Leser findet sich gut zurecht. Ein Literaturverzeichnis und ein Glossar runden den Band ab.

Bei den Friedensnobelpreisträgern werden die Preisträger in chronologischer Reihenfolge vorgestellt. Die Artikel zu den einzelnen Personen variieren in ihrer Länge und Ausführlichkeit. Auch hier gibt es einige in die Thematik einführende Bemerkungen.

Allen Büchern gemeinsam ist die abgedruckte Autorenliste - den Autoren winkt also zumindest Ehre - und die GNU License. Denn letztere gilt natürlich nicht nur für die online verfügbaren Inhalte der Wikipedia, sondern auch für diese gedruckte Fassung. Sie können die Bücher also unter Beachtung der GNU License vervielfältigen.

Der Vorteil der Printausgabe liegt auf der Hand: Längere Texte sind im Buchformat bequemer zu lesen als am Bildschirm. Zudem müssten Sie sich bei Wikipedia.de die relevanten Texte erst zusammen suchen, bei der Buchausgabe hat Ihnen diese Arbeit bereits jemand abgenommen. Dafür unterliegen die Wikipressbücher natürlich wie jedes Buch einem Redaktionsschluss. Aktueller ist zwangsläufig die Onlineausgabe.

Übrigens: Sie können sich jeden Wikipressband von http://www.wikipress.de/Hauptseite als PDF herunterladen.

Wikipedia startet im Buchformat (16.12.2005)

PC-WELT Marktplatz

117408