2479722

Das bringt 2020: EU-Roaming, Ersatzteilplicht, Drohnen

17.01.2020 | 08:02 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Ein neues Jahr bedeutet immer auch gesetzliche Änderungen. PC-WELT stellt wichtige Neuerungen aus dem IT- und Online-Bereich zusammen.

Eigentlich ist die zweite europäische Zahlungsdiensterichtlinie – abgekürzt meist mit PSD 2 für „Payment Services Directive“ – bereits seit September in Kraft. Danach müssen sich Verbraucher beim Online-Banking und beim Bezahlen von Einkäufen im Web „stark authentifizieren“, beispielsweise über einen zweiten Faktor. Nun aber hat der Onlinehandel einen Aufschub erreicht: Bis zum Ende dieses Jahres bleibt alles beim Alten, zum Bezahlen im Internet genügt also weiterhin die Eingabe der Kreditkarte oder Bankverbindung. Der zweite Faktor wird es erst zum 1. Januar 2021 Pflicht.

Schon seit Herbst lassen sich Autos online an-, um- und abmelden, ohne dass man persönlich zur Zulassungsstelle muss. Eine praktische Sache, für die der elektronische Personalausweis zusammen mit vielen Smartphones genügt – ein Kartenleser ist dann nicht erforderlich. Alle Infos dazu lesen Sie hier .

Intelligente Stromzähler, EU-Roaming und Flugdrohnen

Wer jährlich mehr als 6000 kWh Strom verbraucht, erhält zukünftig einen intelligenten Stromzähler . Verweigern kann man den Einbau nicht, außerdem muss man einmalig 100 Euro für die Installation zahlen. Selbst aktiv werden ist dagegen nicht erforderlich, das erledigt der Stromversorger beziehungsweise der Messstellenbetreiber. Die Menge von 6000 kWh entsprechen etwa dem Jahresdurchschnittsverbrauch eines 5-Personen-Haushalts.

Eine Änderung gibt es auch bei den EU-Roaminggebühren : Diese sind zwar grundsätzlich abgeschafft, Aufschläge dürfen die Provider jedoch erheben, wenn sich Kunden über vier Monate mehr als 50 Prozent der Zeit im Ausland aufhalten. Die maximalen Gebühren fürs Datenvolumen sinken von zuvor 5,35 Euro pro GByte auf nunmehr 4,17 Euro.

Noch bis zur Jahresmitte hat die Regierung Zeit, die EU-Drohnenverordnung in nationales Recht umzusetzen. Danach müssen Multicopter mit einem Gewicht über 250 Gramm mit Namen und Anschrift des Besitzers gekennzeichnet sein. Ab zwei Kilogramm Gewicht müssen die Piloten einen Führerschein für ihre Fluggeräte vorweisen. Zwar existiert keine Pflicht für spezielle Drohnenversicherungen, man sollte aber seine private Haftpflicht überprüfen, ob diese mögliche Schäden abdeckt.

IFA 2019 Trends: Alles Smart im Home

Whatsapp mit Werbung, künftige Ersatzteilpflicht für Elektrogeräte

Einige weitere Änderungen kommen 2020 auch jenseits neuer gesetzlicher Vorgaben. So hat Facebook angekündigt, 2020 Werbung in seinem beliebten Messenger Whatsapp einzublenden. Unklar ist noch, ob das nur im Statusbereich passiert oder ob Nutzer auch direkte Werbenachrichten erhalten. Damit bricht Facebook-Gründer Mark Zuckerberg eines seiner zentralen Versprechen bei der Übernahme von Whatsapp im Jahr 2014. Darüber hinaus führt der US-Konzern ein eigenes Bezahlsystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer über Facebook, Messenger, Instagram sowie Whatsapp künftig bezahlen und Geld an Freunde überweisen. Schließlich soll Facebooks Dating-Funktion auch nach Deutschland kommen.

Amazon plant, das Konzept seiner stationären „ Amazon Go “-Läden, in denen die gekauften Artikel automatisch von Kameras und anderen Sensoren erfasst und abgerechnet werden, erstmals auf größere Supermärkte auszudehnen. Noch gibt es Amazon Go nur in den USA.

Bisher nur im Entwurfsstadium befindet sich ein Gesetz, mit dem die deutsche Regierung Apple zwingen will, den Bezahldienst Apple Pay über den NFC-Chip im iPhone auch für solche Banken und Zahlungsdienste zu öffnen, die keine Verträge mit Apple schließen.

Noch etwas auf sich warten lässt das „ Recht auf Reparatur “ für Elektrogeräte. Die EU-Kommission will die Hersteller von zunächst zehn Produktkategorien zwingen, vom nächsten Jahr an Ersatzteile für ihre Geräte für mindestens sieben oder sogar zehn Jahre vorzuhalten, darunter für Fernseher und externe Netzteile.

Welches Smartphone hat derzeit die BESTE Kamera? Um diese Frage zu beantworten, hat sich Simon für euch das neue iPhone 11 Pro, Google Pixel 4, Samsung Galaxy Note 10+ und das OnePlus 7T Pro geschnappt und in München ein paar Schnappschüsse gemacht.

► Hier die Smartphone-Fotos im Original zum Herunterladen: http://bit.ly/2Dsg5sr

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied für nur 99 Cent im Monat und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

► Windows-10-Key günstig & legal von Lizengo.de:
tidd.ly/2e760c56

► PC-WELT auf Instagram: instagram.com/pcwelt/
► PC-WELT auf Facebook: www.facebook.com/pcwelt/
► PC-WELT auf Twitter: twitter.com/pcwelt

--------

Unser Equipment (Affiliate-Links):

🎥Kameras:
amzn.to/2SjTm72
amzn.to/2IuqA3T
amzn.to/2IvFtmk

🔭Objektive:
amzn.to/2E0wofO
amzn.to/2NkGoFd

➡️ Stative:
teuer: amzn.to/2DIlCeV
günstig: amzn.to/2IHm026
Einbein: amzn.to/2T0WbPG

📺Field Monitore:
teuer: amzn.to/2UnVbWk
günstig: amzn.to/2IKAbUv

🎤Mikros:
Lavalier: amzn.to/2IxIlzm
Headset: de-de.sennheiser.com/hsp-essential-omni
Hand: amzn.to/2HdVKIT
Shotgun: amzn.to/2tA6ZoE

➡️ Kamera-Cages & Zubehör:
amzn.to/2Estthx
amzn.to/2XY5M7N
Damit habt Ihr alles im Griff: amzn.to/2SmfptN

➡️ Schulter-Rigs:
teuer: bit.ly/2V08tny
günstig: amzn.to/2PJrr0z

💻 Schnitt-Notebooks:
Apple: amzn.to/2JuPgYY
Nicht-Apple: amzn.to/2E3vsHI


PC-WELT Marktplatz

2479722