206008

Das Resultat

02.12.2005 | 10:21 Uhr | Arne Arnold

Der Vergleich zwischen dem Ausgangsbild und der bearbeiteten Version zeigt deutlich, wie sehr sich ein Foto verbessern lässt.

Die Arbeit mit der Histogrammfunktion lohnt sich nicht nur bei offensichtlich missratenen Aufnahmen. Wenn Sie ein schönes Foto haben, dass Sie öfter betrachten wollen, sollten Sie mit dem Histogramm prüfen, ob es sich noch verbessern lässt.

Ein Wort zur Automatik
Die meisten Bildbearbeitungsprogramme bieten auch einen Automatikbefehl, der die Helligkeit mit einem Knopfdruck anpasst. In der Regel sind die Ergebnisse aber bei weitem nicht so gut, wie nach der manuellen Arbeit mit der Histogrammfunktion. Wenn Sie das erste Mal ein Bild mit der Histogrammfunktion bearbeiten, werden Sie vermutlich einige Versuche starten müssen, bis das Ergebnis perfekt ist. Doch man bekommt schnell ein Gespür für die richtige Anpassung und gelangt schließlich sehr schnell zu optimierten Bildern.

pcwelt.tv
Übrigens: Wir haben die hier gezeigten Befehle auch als Video-Stream auf pcwelt.tv präsentiert.
Hier geht’s zum Stream.

PC-WELT Marktplatz

206008