2234858

Darknet: Facebook kauft gestohlene Passwörter

17.11.2016 | 13:29 Uhr |

Um Nutzer zu schützen, greift Facebook laut Sicherheitsschef Stamos zu einer umstrittenen Maßnahme.

Facebook legt eigenen Aussagen zufolge großen Wert auf die Sicherheit seiner Nutzer. Wie Alex Stamos, Sicherheitschef des sozialen Netzwerks, auf dem Web Summit in Lissabon gegenüber inc.com bestätigte, sehe das Unternehmen große Gefahren bei den Nutzer-Passwörtern.

Viele Facebook-Mitglieder würden laut Stamos das selbe Passwort bei mehreren Diensten verwenden. Hier könnte selbst die sicherste Facebook-Software nichts ausrichten, um den Diebstahl zu verhindern. Um Kunden darauf aufmerksam zu machen, ihr Passwort regelmäßig zu ändern und nirgendwo erneut zu verwenden, greift Facebook zu einer umstrittenen Maßnahme.

Laut Stamos kaufe das Unternehmen im Darknet regelmäßig Listen mit gestohlenen Passwörtern auf. Diese werden gehasht und mit den eigenen Datenbanken abgeglichen. Findet der Suchlauf Übereinstimmungen, werden die entsprechenden Nutzer informiert und dazu angehalten, ihr Passwort zu ändern.

Die 22 besten Facebook-Tipps: Ihr Account unter Kontrolle

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2234858