2438658

DRM: Microsoft schaltet Zugriff auf E-Books ab

01.07.2019 | 17:33 Uhr | Denise Bergert

Ab heute haben Nutzer keinen Zugriff mehr auf ihre im E-Book-Store des Microsoft Stores gekauften E-Books.

Am heutigen Montag schaltet Microsoft die DRM-Server für seine über den E-Book-Store des Microsoft Stores vertriebenen E-Books ab . Mit diesen Server verbindet sich die Reader-Software beim Öffnen eines E-Books, um zu kontrollieren, ob der Nutzer das E-Book tatsächlich gekauft hat. Werden diese Server nun abgeschaltet, kann die Reader-Software das Rechtemanagement nicht mehr abrufen. Alle über den Microsoft-E-Book-Store gekauften E-Books können damit ab heute nicht mehr geöffnet werden. Microsoft hatte diesen Schritt bereits im Frühjahr angekündigt und setzt ihn nun um.

Für Microsoft ist die E-Book-Sparte nicht mehr rentabel. Aus diesem Grund steigt der Redmonder Konzern aus dem Geschäft mit elektronischen Büchern aus. E-Book-Store-Kunden werden für die Abschaltung finanziell entschädigt und bekommen den Kaufpreis für ihre E-Books zurückerstattet. Das Geld wird ihnen auf das ursprüngliche Zahlungsmittel ausgezahlt. Ist dieses nicht mehr verfügbar, erfolgt eine Gutschrift auf das Microsoft-Konto. Mit dem Zugriff auf die E-Books verschwinden auch jegliche vom Nutzer getätigte Anmerkungen und Kommentare.

PC-WELT Marktplatz

2438658