2542409

DJI Pocket 2: Neue Mini-Gimbal-Kamera vorgestellt

21.10.2020 | 15:47 Uhr | Denise Bergert

Mit der Pocket 2 veröffentlicht DJI eine neue Mini-Action-Kamera mit Gimbal, die dank größerem Sensor bessere Videos liefern soll, als das Vorgänger-Modell.

DJI hat in dieser Woche mit dem Pocket 2 eine neue Mini-Gimbal-Kamera vorgestellt. Der Nachfolger zur DJI Osmo Pocket unterscheidet sich optisch nur geringfügig von seinem Vorgänger-Modell. Das Gerät besteht aus einem Handteil, auf dem eine Mini-Kamera an einem Gimbal-Kopf montiert ist. Mit 124,7 × 38,1 × 30 Millimetern fällt die die DJI Pocket 2 geringfügig größer aus und bringt mit 117 Gramm nur ein Gramm mehr auf die Waage als der Vorgänger.

DJI hat bei seinem neuen Modell jedoch eigenen Aussagen zufolge erheblich an der Bildqualität geschraubt. Der 1/2,3-Zoll-Sensor weicht einem größeren 1/1,7-Zoll-Modell. Die Auflösung der Kamera wächst damit auf 64 statt 12 Megapixel. Als Linse kommt nun eine 20-Millimeter-Brennweite mit maximaler Offenblende von f/1,8 zum Einsatz. Das Sichtfeld wird im Vergleich zum Vorgänger damit von 80 auf 93 Grad erweitert.

Bei den Aufnahme-Modi kommen im neuen Modell HDR-Aufnahmen hinzu. 4K-Videos zeichnet die Pocket 2 mit 60 Bildern pro Sekunde und 100 Mbit/s auf. DJI hat außerdem am Autofokus geschraubt, der bewegte Motive nun schneller erfassen soll. Für besseren Sound in Videos verbaut DJI in der Pocket 2 vier Mikrofone. Ebenfalls an Bord sind unterschiedliche programmierbare Aufnamemodi.

Die DJI Pocket 2 ist ab sofort erhältlich und kann im DJI-Online-Shop zum Preis von 360 Euro bestellt werden. Für 497 Euro bekommen Käufer mit dem DJI Pocket 2 Kreativ Combo Paket ein USB-Splitter-Ladekabel, einen Funkmikrofon-Sender, einen Mikrofon-Windschutz, einen Allzweckgriff, ein Weitwinkelobjektiv und ein Mikrostativ.

PC-WELT Marktplatz

2542409