1243213

DIGITALEN ANTENNENEMPFANG NACHRÜSTEN

01.03.2004 | 13:41 Uhr |

DIGITALEN ANTENNENEMPFANG NACHRÜSTEN

Wer bereits einen Recorder hat und auf DVB-T umsteigen möchte, für den ist der Humax F2-1000T für 150 Euro die richtige Wahl. Trotz seines üppigen Preises ist der Receiver nicht gerade mit reichhaltiger Ausstattung gesegnet. Gerade mal eine Scart-Buchse spendierten die Techniker dem Winzling. Dafür hat Humax jedoch ein Herz für Camper, denn der kleine Receiver kommt mit einem externen 12-Volt-Netzteil ins Haus. Ein Adapter-Kabel für den Zigarettenanzünder im Auto gehört allerdings nicht zum Lieferumfang. Besonders pfiffig ist jedoch die Stromversorgung für angeschlossene Antennen über die Antennenbuchse. Wer noch seine alte Hausantenne auf dem Dach installiert hat, der ist fein raus, denn damit empfängt der Receiver die Programme tadellos.

Der Sendersuchlauf bringt - in Berlin im April 2004 - immerhin 28 Programme hervor, die der Anwender flott mit der übersichtlichen Fernbedienung in Favoritenlisten sortiert. Damit Aufnahmen mit einem angedockten Recorder gelingen, schaltet sich der Humax über seinen Timer selbstständig ein, wechselt auf den richtigen Kanal und geht anschließend wieder in den Ruhezustand - auch eine prima Weckfunktion. Negativ fällt auf, dass der Humax Bild und Ton abschaltet, wenn man Menüs aufruft. Andere Receiver zeigen ein Mini-Fernsehbild, oder wenigstens läuft der Ton im Hintergrund weiter. Die Bildqualität liegt auf hohem Niveau - RGB-Signale vorausgesetzt. Piktogramme und das Fernsehbild laufen einwandfrei und ruhig über den Bildschirm. Die Tonqualität ist gut, der Ton ohne Störgeräusche.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243213