2619568

DHL Packstationen: Neuer Meilenstein – so geht es weiter

25.07.2022 | 13:11 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Deutsche Post DHL reagiert auf den boomenden Online-Handel und errichtet immer mehr Packstationen. 10.000 sind es mittlerweile. So geht es weiter.

10.000 Packstationen betreibt DHL jetzt in Deutschland. Das teilte das Unternehmen heute mit. Die 10.000ste Packstation befindet sich auf dem Gelände der Duisburger Wohnungsbaugesellschaft GEBAG im Uhlenbroicher Weg. Die Kapazität des App-gesteuerten Automaten am Uhlenbroicher Weg 107 in Duisburg umfasst 78 Fächer. Für die Nutzung benötigen Kunden die kostenlose Post & DHL App (für Android und für iOS ) auf ihrem Smartphone. Diese App ist seit dem 1. April 2022 Voraussetzung für die Nutzung der Packstationen. Eine Anmeldung für den Packstation-Service ist unter www.dhl.de/packstation möglich.

So entwickelt sich das Packstationennetz

Deutsche Post DHL reagiert auf den immer weiter wachsenden Online-Handel und baut ihr Packstationennetz weiter aus: Ende 2023 sollen bundesweit 15.000 Packstationen verfügbar sein. Ende 2021 gab es bundesweit 8.500 Automaten.

Bis Ende 2022 soll die Zahl dann auf 11.500 steigen, um Ende 2023 die Marke von 15.000 Packstationen zu erreichen. Das ist deutlich mehr als bisher geplant, denn eigentlich wollte DHL bis Ende 2023 nur rund 12.000 Packstationen zur Verfügung stellen. Doch jetzt sollen es eben rund 15.000 DHL-Packstationen werden. Der weitere Ausbau soll flächendeckend erfolgen, sowohl in städtischen als auch in ländlichen Regionen.

Die Entwicklung.
Vergrößern Die Entwicklung.
© DHL

Den Packstationsservice hat DHL 2003 im deutschen Markt eingeführt. Ende 2014 waren 2.800 Packstationen bundesweit installiert. Ende 2019 gab es 4400 Packstationen und Ende 2020 waren es 6500.

In Kooperation mit der Deutschen Bahn werden bis Ende 2023 rund 800 Packstationen verkehrsgünstig an Bahnhöfen des Nah- und Fernverkehrs betrieben. Wohnungsbaugesellschaften spielen als Standortgeber in Wohngebieten ebenfalls eine bedeutende Rolle, denn auch Packstationen nahe dem eigenen Zuhause können dazu beitragen, die Wohnqualität zu erhöhen.

Die Deutsche Post DHL begründet die ständig steigende Zahl von Packstationen damit, dass "Versender- und Empfängerkunden weiterhin ein sehr hohes Interesse am Packstationsservice haben". Mit den Packstationen ist nicht nur der Empfang, sondern auch der Versand von frankierten Päckchen und Paketen rund um die Uhr möglich. Packstationen befinden sich meist an zentralen Orten des täglichen Lebens, wie beispielsweise an Supermärkten, auf Firmengeländen oder an ÖPNV-Haltestellen.

Eine Anmeldung für den kostenlosen Packstationsservice ist unter www.dhl.de/packstation möglich. Retouren und alle weiteren frankierten Sendungen können auch ohne Registrierung über die Packstation versendet werden. Immobilieneigentümer, die Flächen für Packstationen zur Verfügung stellen möchten, können sich informieren unter www.dhl.de/eigene-packstation .    .

Neue Poststation: 90 % aller Post-Leistungen rund um die Uhr

Deutsche Post DHL: Bedienung der Packstation wird einfacher dank App

DHL: Packstationen geben Pakete nicht aus

PC-WELT Marktplatz

2619568