2647880

DHL-Packstation: Das ändert sich ab dem 1. April 2022

14.03.2022 | 10:21 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wer Pakete von einer DHL-Packstation abholen will, benötigt ab dem 1.4.2022 zwingend die "Post & DHL"-App. Die DHL-Kundenkarte kann für das Abholen von Sendungen nicht mehr genutzt werden.

Für Nutzer der DHL-Packstation gibt es ab dem 1. April eine wichtige Änderung: Sie müssen nun zwingend die „Post & DHL“-App für iOS und Android verwenden. Nur mit dem in der App hinterlegten scanbaren Zugangscode können Sie das Fach in der Packstation zum Empfangen und Versenden von Paketen öffnen. Bisher war die Nutzung der App samt dem darin hinterlegten Zugangscode optional.

Um eine Packstation nutzen zu können, gehen Sie folgendermaßen vor: Zunächst einmal registrieren Sie sich für die DHL-Packstation, indem Sie hier ein DHL-Kundenkonto anlegen. Danach installieren Sie die Post & DHL App. Deren Android-Version laden Sie hier herunter und die iOS-Version finden Sie unter diesem Link. Sobald Sie nun ein Paket an die von Ihnen angegebene Packstation erhalten, werden Sie per E-Mail und in der Post & DHL App informiert und erhalten Ihren scanbaren Abholcode.

Mit Ihrem Smartphone gehen Sie nun zur festgelegten Packstation. Öffnen Sie dort die „Post & DHL“-App und tippen Sie im Packstation-Bereich auf die Sendung, die Sie abholen wollen. Die App führt Sie jetzt durch die nächsten Schritte.

Ab dem 1.4.2022: Packstation akzeptiert Kundenkarte nicht mehr

Sie können ab dem 1.4.2022 Sendungen an der Packstation nur noch mit der „Post & DHL“-App abholen. Die bisherige Möglichkeit, die Sendung mit einer DHL-Kundenkarte und dem vierstelligem Abholcode abzuholen, entfällt. DHL erklärt hier , wie Sie von DHL-Kundenkarte auf App umstellen.

DHL baut Packstationen aus: So geht es weiter

Deutsche Post DHL: Bedienung der Packstation wird einfacher dank App

PC-WELT Marktplatz

2647880