2545557

DE-CIX: Neuer deutscher Internet-Rekord mit 10 Tbit/s

04.11.2020 | 15:09 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der Internet-Knoten DE-CIX in Frankfurt meldet einen Datendurchsatz-Rekord. Die Gründe.

Der Internet-Knoten in Frankfurt am Main, DE-CIX, meldet einen neuen Rekord im Datendurchsatz. Der Deutsche Commercial Internet Exchange wickelt den größten Teil des deutschen Internet-Verkehrs ab und ist vom Verkehrsaufkommen der größte Internet-Knoten der Welt.

Wie DE-CIX am Mittwoch mitteilt, wurde am Dienstagabend kurz nach 20 Uhr ein neuer Höchststand beim Internet-Verkehrsaufkommen gemessen. Dabei wurden 10 Terabit pro Sekunde übertragen, was einer Datenmenge von 1.250 Gigabyte pro Sekunde beziehungsweise hochgerechnet 75 Terabyte pro Minute entspricht. Damit wurde der Rekord von März 2020 mit 9,1 Terabits pro Sekunde um fast 10 Prozent übertroffen.

"Mit einem Datendurchsatz von 10 Terabit pro Sekunde zu Spitzenzeiten und mehr als 1000 verbundenen Kunden behauptet der DE-CIX in Frankfurt seine Position als einer der größten Internet Exchanges der Welt", heißt es in der Mitteilung von DE-CIX. 10 Terabits pro Sekunde entsprechen der gleichzeitigen Übertragung von 2,2 Millionen Videos in HD-Qualität oder einem Datenvolumen von 2,2 Milliarden Din-A4-Seiten, einem 220 Kilometer hohen Papierstapel...

Der Grund für das gestiegene Internet-Verkehrsaufkommen: zunächst einmal die anhaltende Covid-19-Pandemie, während der die Internet-Nutzung massiv zugenommen hat. Hinzu sei das große Interesse an der US-Präsidentschaftswahl gekommen. "Mit Blick auf die US-Wahlen in dieser Woche sind weltweit weitere Auswirkungen auf den Verkehr zu spüren.  Es wurde bereits deutlich, dass das Internet massiven Belastungen - wie denen eines globalen Lockdown - standhalten kann. Jetzt ist es an der Zeit, die Qualität des Internets bis hin zum Endnutzer maximal zu steigern", fordert DE-CIX-CTO Dr. Thomas King.

 

PC-WELT Marktplatz

2545557