2552703

DDR5-Arbeitsspeicher ab Mitte 2021 verfügbar

02.12.2020 | 16:25 Uhr | Michael Söldner

Hersteller Teamgroup hat für Mitte 2021 erste DDR5-Module angekündigt, die als 16-GB-Riegel in den Handel kommen sollen.

Der Standard für DDR5-Arbeitsspeicher wurde im Juli 2020 verabschiedet. Hersteller SK Hynix will im nächsten Jahr erste Module in den Handel bringen, nun stößt auch Teamgroup hinzu. Als Teil der Elite-Reihe sollen die DDR5-Speicher von Teamgroup im zweiten Halbjahr 2021 für Endverbraucher angeboten werden.Voraussetzung hierfür sind jedoch neue Plattformen von Intel und AMD, die man erst abwarten wolle. Intel will mit Alder Lake-S im dritten Quartal eine Plattform mit DDR5-Unterstützung anbieten, bei AMD ist noch nicht sicher, wann die Prozessoren die neuen RAM-Typen unterstützen werden.

Teamgroup plant zur Einführung DDR5-4800-Module mit einer Kapazität von 16 GB. Die Spannung der Module werde bei 1,1 Volt liegen und damit 0,1 Volt niedriger als bei DDR4-Speichermodulen. Die Transferraten der RAM-Riegel sollen zwischen 4.800 und 5.200 Mbps erreichen. Als Ergebnis werde der Stromverbrauch um 10 Prozent sinken, während die Transferraten um den Faktor 1,6 ansteigen. Mit DDR5 fallen auch die eigenen Schaltkreise für die Fehlerkorrektur ECC weg. Diese können direkt in die Chips integriert werden. Wie schnell sich der neue RAM-Standard letztlich verbreiten wird, hängt in starkem Maße von den Herstellern der Prozessoren und Mainboards ab, die die Grundlagen für eine Unterstützung in ihre Produkte integrieren müssen. 

Anzahl freier RAM-Steckplätze in Windows 10 ermitteln

PC-WELT Marktplatz

2552703