2563681

DDR4-RAM wird immer teurer - jetzt schnell zuschlagen

14.04.2021 | 12:13 Uhr | Sebastian Schenzinger

16 GB Arbeitsspeicher sind so teuer wie seit einem Jahr nicht mehr. Wir analysieren die Preisentwicklung der beliebtesten RAM-Kits mit 8 GB, 16 GB und 32 GB Größe sowie unterschiedlichen Taktraten und Latenzen.

Nicht nur die Preise für Grafikkarten und Prozessoren, sondern auch für Arbeitsspeicher sind seit etwa September 2020 kontinuierlich am steigen. Eine Besserung ist nicht in Sicht, die Hersteller gehen vielmehr von einem weiteren Preisanstieg aus. Wir haben die Preisentwicklung von 15 unterschiedlichen RAM-Kits mit variierenden Speichergrößen, Taktraten und Latenzen analysiert und im Schnitt liegen die Preise um über 50 Prozent über dem bisherigen Bestpreis. Damit zeichnet sich der Trend, den wir Anfang des Jahres bereits feststellen konnten, weiter ab. Noch sind die Preise nicht so hoch wie bei der letzten RAM-Krise 2018, aber in Kürze dürfte wie auch bei den CPUs und GPUs die Nachfrage das Angebot übersteigen.

8 GB Arbeitsspeicher für den Multimedia-PC

In den meisten günstigen Fertig-PCs sind heutzutage 8 GB Arbeitsspeicher mit 2400 MHz oder 2666 MHz Taktung verbaut. Zwei Speicherriegel à 4 GB starten aktuell bei rund 44 Euro, das sind 55 Prozent Aufschlag im Vergleich zum Tiefstpreis von 28 Euro Anfang September 2020. Wenn Sie auf eine höhere Taktrate setzen möchten, müssen Sie mit gut 49 Euro für ein Kit mit 3000 MHz  oder gut 47 Euro für ein Kit mit 3200 MHz rechnen. Hier liegt der Aufpreis bei 60 Prozent respektive 42 Prozent gegenüber letztem Sommer.

Kaufen Sie aktuell keine Hardware! Der Grund

Größe

Takt

Latenz

aktueller Preis

Preis am 27.01

günstigster Preis

Aufschlag

2x 4 GB

2400 MHz

CL16

44,99 €  

32,99 €

27,99 €

61%

2x 4 GB

2666 MHz

CL19

43,49 €  

32,99 €

27,99 €

55%

2x 4 GB

3000 MHz

CL16

49,10 €  

37,10 €

30,60 €

60%

2x 4 GB

3200 MHz

CL16

46,98  

38,10 €

33,00 €

42%

16 GB RAM-Kits für den Gaming-PC

16 GB RAM-Kits finden vor allem in Gaming-PCs ihren Einsatz. In Fertig-PCs ist in den meisten Fällen Arbeitsspeicher mit 2666 MHz nach den Spezifikationen der CPU-Hersteller verbaut. Der Preis für ein solches Kit ist in den letzten Monaten von 48 Euro auf knapp 78 Euro und damit um 62 Prozent angestiegen. Noch höher fällt der Preisaufschlag bei zwei 8 GB RAM-Modulen mit 3000 MHz respektive 3200 MHz aus, dieser liegt nämlich bei 75 beziehungsweise 63 Prozent. So sind für das im Preisvergleich beliebteste RAM-Kit G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB DDR4-3200 CL16 mittlerweile 81 Euro fällig. Der günstigste Preis im Verlauf lag bei 46,90 Euro. Am wenigsten betroffen von den Preisanstiegen sind 16 GB Varianten mit 3600 MHz . Hier liegen die Aufpreis "nur" bei 24 Prozent. Auch die Kits mit 4000 MHz kommen mit einer Preiserhöhung von 24 Prozent verhältnismäßig gut davon. 

Günstigen Gaming-PC zusammenstellen: Die besten Hardware-Konfigurationen

Größe

Takt

Latenz

aktueller Preis

Preis am 27.01

günstigster Preis

Aufschlag

2x 8 GB

2666 MHz

CL16

77,90 €

58,90 €

48,10 €

62%

2x 8 GB

3000 MHz

CL16

78,57 €  

59,95 €

45,00 €

75%

2x 8 GB

3200 MHz

CL16

79,90 €  

64,90 €

49,00 €

63%

2x 8 GB

3200 MHz

CL14

138,90 €  

109,90 €

88,90 €

56%

2x 8 GB

3600 MHz

CL17

77,90 €  

68,90 €

63,00 €

24%

2x 8 GB

3600 MHz

CL15

n.a.  

120,90 €

114,71 €

n.a.

2x 8 GB

4000 MHz

CL19

114,40 €  

101,81 €

91,90 €

24%

32 GB für Kreative und Multi-Tasker

Beim Arbeitsspeicher gilt zwar nicht die Devise "Viel hilft viel", dennoch steigt die Nachfrage nach RAM-Kits mit 32 GB. Hier ist gerade bei den 2x 16 GB Modulen mit 3000 MHz im letzten halben Jahr ein enormer Preisanstieg von über 75 Prozent zu beobachten. Waren für das G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB DDR4-3000 CL16  vergangenen August noch 83 Euro fällig, so ist der Preis mittlerweile auf 151,50 Euro angestiegen. Auch bei den Modellen mit höheren Taktraten wie 3200 MHz oder 3600 MHz  hat es bei den günstigsten RAM-Kits einen Preisanstieg von über 29 Prozent gegeben.

Hinweis : Eine exakte Preisentwicklung über DRAM-Preise können Sie auf  DRAMeXchange  finden.

Größe

Takt

Latenz

aktueller Preis  

Preis am 27.01

günstigster Preis

Aufschlag

2x 16 GB

2666 MHz

CL19

130,90 €

108,97 €

97,90 €

34%

2x 16 GB

3000 MHz

CL16

147,16 €  

119,00 €

82,59 €

78%

2x 16 GB

3200 MHz

CL16

151,27 €  

122,71 €

97,80 €

55%

2x 16 GB

3600 MHz

CL18

137,50 €  

133,90 €

106,50 €

29%

Keine Produktknappheit, aber steigende Nachfrage

Anfang des Jahres berichtet  heise online  noch, dass sich die steigenden Preis nicht wie bei den Grafikkarten und Prozessoren auf eine Produktknappheit zurückführen lassen. Letzten Sommer herrschte ein Überangebot von Speichermodulen, welche den Markt überschwemmten und die Preise sinken ließen. Mittlerweile sind die Reserven jedoch erschöpft und RAM-Hersteller Micron rechnet mit einer weiterhin steigenden Nachfrage nach Computern. Konkret geht der Hersteller von einer Million verkauften PCs jeden Tag aus. Dazu kommt, dass die neuen Server-CPUs nicht nur größere Arbeitsspeicherriegel, sondern auch mehr RAM-Channel ansprechen können und auch in Smartphones werden immer größere Module verbaut. Das alles deutet auf eine Produktknappheit und steigende Preise beim Arbeitsspeicher hin.

Sanjay Mehrota, der CEO von Micron äußerte sich dazu folgendermaßen (aus dem Englischen): "Als ein Resultat aus der hohen Nachfrage und dem eingeschränkten Angebot sieht sich der DRAM-Markt aktuell mit einem ernstzunehmendem Unterangebot konfrontiert, welches die Arbeitsspeicherpreise geradezu explodieren lässt. Wir gehen davon aus, dass sich die Lage des Arbeitsspeichermarkts im Laufe des Jahres weiter verschlechtert."

Unter diesem Gesichtspunkt sollten Sie sich also zeitnah nach neuen Arbeitsspeicherriegeln umsehen, wenn Sie Ihren bestehenden PC aufrüsten oder sich einen neuen PC zulegen möchten.

PC-WELT Marktplatz

2563681