2532436

Cyberpunk 2077: faire In-Game-Käufe und mehr DLCs als in Witcher 3

08.09.2020 | 11:27 Uhr | René Resch

In einer Q&A sind einige offene Fragen wie zur Monetarisierung und DLCs zum Gaming-Hit beantwortet worden.

Zum kommenden RPG-Blockbuster Cyberpunk 2077 sind ein paar neue Informationen bestätigt worden. In einer Q&A sind zum Spiel einige offene Fragen beantwortet worden.

Doch mehr DLCs als in Witcher 3

So gab der CD Project Red CEO Adam Kiciński an, dass im Vergleich zu Witcher 3 wohl doch mehr DLCs zu erwarten sind. Da die Veröffentlichung kurz bevor stehe wollte er allerdings nicht zu viel verraten. Mehr Informationen solle es jedoch schon recht bald geben.

Microtransaktionen ja, aber keine "aggressiven"

Eine weitere Frage wurde zur Monetarisierung beantwortet. So stellte ein Investor die Frage wie diese den im Multiplayer aussehen werden und ob diese „aggressiv“ ausfallen wird. Die verneinten Kiciński vehement, erklärte jedoch, dass das Setting gut geeignet sei, um „Dinge zu verkaufen“. Er bezog sich dabei wohl auf Kosmetikartikel:

„[...] nun, wir sind niemals aggressiv gegenüber unseren Fans handeln! Wir behandeln sie stets fair. Also nein - wir werden nicht aggressiv sein - aber Sie können erwarten, dass großartige Dinge gekauft werden. Das Ziel ist es, die Monetarisierung so zu gestalten, dass die Menschen glücklich sind, Geld auszugeben. Ich versuche nicht, zynisch zu sein oder etwas zu verbergen; es geht darum, ein Gefühl von Wert zu schaffen. Genauso wie bei unseren Einzelspieler-Spielen: Wir wollen, dass die Spieler glücklich sind, während sie Geld für unsere Produkte ausgeben. Dasselbe gilt für Mikrotransaktionen: Man kann sie natürlich erwarten, und CP ist ein großartiger Rahmen, um Dinge zu verkaufen, aber es wird nicht aggressiv sein; es wird die Spieler nicht verärgern, es wird sie glücklich machen - das ist zumindest unser Ziel.“

Der Multiplayer-Modus von Cyberpunk 2077 soll wohl irgendwann später, wohl 2022 erscheinen.

Weiterhin wurde gefragt, ob das polnische Studio es in Erwägung zieht den Preis für das Spiel anzuheben. Publisher kürzlich einen Vorstoß gewagt, die Preise auf rund 70 US-Dollar zu erhöhen. Auch hier will CD Project Red am Preis von 59,99 US-Dollar festhalten.

Cyberpunk 2077 hier vorbestellen: Gog.com - Epic Games Store - Steam

Mehr zu Cyberpunk 2077, dem Blockbuster-Game aus dem Hause CD Project Red, lesen Sie hier:

PC-WELT Marktplatz

2532436