2554900

Cyberpunk 2077: Zahlreiche Bugs auf PS4 und Xbox One

10.12.2020 | 16:49 Uhr | Michael Söldner

Die Konsolen PS4 und Xbox One sind mit „Cyberpunk 2077“ offenbar überfordert und liefern teils nur Auflösungen von 720p.

Nachdem schon die PC-Version von „Cyberpunk 2077“ von zahlreichen Bugs heimgesucht wurde, hatten vielleicht viele Spieler auf eine deutlich stabilere Konsolenversion gehofft. Erste Rückmeldungen deuten jedoch darauf hin, dass auch die Fassung für Playstation 4 und Xbox One unter zahlreichen Fehlern leidet. Die berichteten Bugs reichen von nicht ladenden Texturen, Pop-ups bei der Darstellung der Welt, Einbrüchen in der Bildrate, Geometriefehlern oder sogar Abstürzen. Laut Eurogamer liege die Auflösung auf der PS4 nur zwischen 720p und 900p. Ergebnis sind unscharfe Texturen. Dennoch komme auch die Bildrate teilweise ins Stocken, so dass in Stadgebieten nur 20 fps und in Innenräumen zwischen 25 und 30 fps erreicht werden. Die Playstation 5, auf der „Cyberpunk 2077“ im Abwärtskompatibilitätsmodus läuft, komme zwar auf 60 Bilder pro Sekunde, viele der technischen Probleme blieben dennoch bestehen.

Der als Ursache hierfür vermutete Day-1-Patch dürfte wohl nur in den seltensten Fällen als Grund herhalten. Schließlich sei dieser schon beim Preload des Spiels enthalten gewesen. Wer das Spiel dennoch ohne Update spielt, würde von noch mehr Fehlern geplagt werden. Die PC-Version schneidet im Vergleich dazu deutlich besser ab. Zwar gibt es auch hier Berichte über Bugs und Glitches, diese lassen sich aber häufig durch einen aktuellen Treiber für die Grafikkarte beheben. 

Cyberpunk 2077: Durchschnittswertung von 91 Prozent

PC-WELT Marktplatz

2554900