2485603

Coronavirus: LG sagt MWC-Teilnahme ab

05.02.2020 | 15:38 Uhr | Denise Bergert

Aufgrund des Coronavirus hat der südkoreanische Elektronik-Hersteller LG seine Teilnahme am MWC 2020 abgesagt.

Die Ausbreitung des Coronavirus hat nun auch erste Auswirkungen auf den im Februar in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress. Der südkoreanische Elektronik-Hersteller LG hat in dieser Woche seine Teilnahme an der Messe abgesagt. Wie der Konzern gegenüber dem IT-Magazin The Verge erklärt, wolle LG seine Mitarbeiter derzeit keinen internationalen Reisen aussetzen. Davon würden Gesundheitsexperten abraten. Mit dieser Entscheidung denke LG an die Gesundheit seiner Mitarbeiter sowie an die Messebesucher in Barcelona. Als Alternative zum Besuch in Spanien, wolle LG seine neuen Mobilgeräte stattdessen auf mehreren Einzel-Events der Öffentlichkeit vorstellen. Konkrete Pläne zu diesen Enthüllungsveranstaltungen hat das Unternehmen bislang jedoch noch nicht bekannt gegeben. Im Rahmen der MWC wurde von Branchenexperten bei LG unter anderem die Vorstellung des LG G9 ThinQ erwartet.

Am heutigen Mittwoch machten auch Gerüchte um eine Absage des chinesischen Hersteller ZTE im Internet die Runde. ZTE hat jedoch mittlerweile via Twitter ein Dementi veröffentlicht. Das Unternehmen werde wie geplant zum MWC reisen. GSMA, der Veranstalter des MWC, will das Event trotzdem durchführen. Dem Coronovirus wolle man durch verstärkte Hygienemaßnahmen und Aufklärungskampagenen entgegenwirken.

Weltgesundheitsorganisation veröffentlicht FAQ zum Coronavirus

PC-WELT Marktplatz

2485603